1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Coronavirus in Dormagen: Raphaelshaus verschiebt Termin

Coronavirus in Dormagen : Raphaelshaus verschiebt Termin

Für weitere Veranstaltungen in Dormagen gibt es Einschränkungen durch die Corona-Krise.

Verschoben Für den 8. Mai, den Tag des Endes des Zweiten Weltkriegs, war die Eröffnung der Erinnerungsstätte im Raphaelshaus geplant. „Aufgrund der aktuellen Situation rund um das Coronavirus sehen wir uns leider gezwungen, die Eröffnung zu verschieben“, sagt Direktor Marco Gillrath. Die Arbeiten liefen mit Hochdruck weiter, sagt er: „Die unterschiedlichen Firmen werden den Zeitplan einhalten. Auch die inhaltliche Vorbereitung wird vorangetrieben. Wir brauchen jetzt nur etwas mehr Geduld.“

Ebenfalls verschoben wird die Feier „100 Jahre Tambourcorps Eintracht Ückerath“, die für den 9. und 10. Mai mit großer Schlagerparty mit Nik P., Julia Lindholm, Jörg Bausch und DJ und Frühschoppen geplant war. „Wir verschieben unser Jubiläum und sagen es nicht ab“, so die Verantwortlichen. Bereits gekaufte Tickets bleiben weiter gültig.


Palmsonntagssegen Drei Prozessionen mit dem Allerheiligsten zum Auftakt der vorösterlichen Karwoche: je von 18 bis 20 Uhr am Palmsonntag in St. Agatha, am Montag in St. Odilia und am Dienstag in St. Gabriel. „Wir möchten Jesus in unseren Händen durch die Straßen unserer Pfarreien tragen und Ihnen den Segen bringen“, so das Pastoralteam von Dormagen-Nord. Die Gläubigen sind eingeladen, eine Kerze ins Fenster zu stellen und zu beten.

(cw-)