1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: CO-Pipeline: Bayer will Dialog intensivieren

Dormagen : CO-Pipeline: Bayer will Dialog intensivieren

Der Chemiekonzern hat die Kommunikationsgesellschaft IFOK zur Moderation beauftragt

Bayer MaterialScience will den Dialog rund um das CO-Pipeline-Projekt zwischen Dormagen und Uerdingen weiter intensivieren, um dabei den verschiedenen Interessengruppen so gut wie möglich gerecht zu werden — einschließlich solcher, die den Planungen kritisch gegenüberstehen. Dazu wurde die Kommunikationsgesellschaft IFOK GmbH mit der Moderation beauftragt. Die IFOK besitzt umfangreiche Erfahrung in vergleichbaren Beteiligungsprozessen. Dieses Dialogangebot soll die Öffentlichkeitsbeteiligung im Rahmen des formellen Planänderungsverfahrens ergänzen.

Derzeit führt die Bezirksregierung Düsseldorf das Planänderungsverfahren unter Beteiligung der Öffentlichkeit durch. Diese Erörterung beginnt laut Bezirksregierung Anfang November 2013 in der Essener Grugahalle. Auch das Oberverwaltungsgericht in Münster befasst sich mit dem umstrittenen Pipeline-Projekt. Die beiden Verfahren widmen sich einzelnen Aspekten der Pipeline. Über die eingegangenen Einwendungen beim Planänderungsverfahren hat sich gezeigt, dass die Akteure sowie die Bürgerinnen und Bürger der Region das Themenspektrum weiter fassen und eher grundsätzliche Fragen stellen, insbesondere zur Sicherheit und Gesundheit.

Bayer MaterialScience möchte auf diesen Gesprächsbedarf eingehen. Das Unternehmen hat IFOK als Moderator damit beauftragt, in den nächsten Wochen mit verschiedenen Akteuren in der Region Gespräche zu führen, um ihre Wünsche und Erwartungen an einen möglichen weiterführenden Dialog zu erfragen sowie die Faktenlage noch transparenter und verständlicher zu gestalten. Angesprochen werden Anwohner, Vertreter von Bürgerinitiativen, Städten und Gemeinden sowie von Wirtschaft, Gewerkschaften und politischen Entscheidungsträgern des Landes NRW. Die Gespräche sollen auch die Frage klären, wie ein Dialog ergänzend zu den formellen Verfahren mit allen Beteiligten aussehen und geführt werden kann.

(NGZ)