Chöre aus Dormagen, "Good News“ und „Voice Appeal“ traten in Köln auf

Dormagener Chöre : „Good News“ und „Voice Appeal“ begeistern Kölner Publikum

Die Sängerinnen und Sänger unter der bewährten Leitung von Kantor Bert Schmitz begeisterten in der großen romanischen Kirche in Köln, St. Aposteln. Wieder einmal hat das Hilfswerk des Lions Clubs Köln-Lindenthal Schmitz mit der musikalischen Leitung des traditionellen Weihnachtskonzertes beauftragt.

Im vergangenen Jahr gastierte noch der „Kammerchor an der Basilika Knechtsteden“ in St. Aposteln, in diesem Jahr waren es der Gospelchor „Good News - Gospels & more“ und das Vokal-Ensemble „Voice Appeal“.

Die Dormagener Sänger zeigten sich von ihrer besten Seite und wussten ihr Publikum auch mit solistischen Beiträgen und ansprechender Moderation in der mehr als vollbesetzten Basilika über die Grenzen ihrer Heimatstadt Dormagen hinaus zu verzaubern.

Die zahlreichen Gospels und Pop-Songs, neuen geistlichen und ukrainischen Lieder sowie bekannten Weihnachtslieder aus aller Welt, u.a „Feliz Navidad“ und „The first Noel“, wurden zur Freude der Kölner Zuhörer klangschön und präzise dargeboten. Die beiden Chöre sangen abwechselnd und gemeinsam, mal mit Klavier- und Konga-Begleitung, mal A-Capella. 

Auch das gemeinsame Singen von weihnachtlicher Literatur durfte nicht fehlen, zu dem die Konzertbesucher herzlich eingeladen wurden. Am Ende des Abends, der bei den Besuchern bestens ankam,  blieb ein denkwürdiges Konzert in einer beeindruckenden Kirche und die Vorfreude auf eine Wiederholung im kommenden Jahr. Der Erlös des Konzertes fließt ohne Abzug einem gemeinnützigen Zweck zu, der von den Lions ausgewählt werden wird. Weitere Information gibt es im Internet unter  www.lions.de/web/lc-koeln-lindenthal/weihnachtskonzert, www.good-news.de und www.bertschmitz.de

„Good News“ wird im Rahmen der Konzertreihe „Im Schatten von St. Pankratius“ am Sonntag, 23. Dezember, ab 17 Uhr, in der Pfarrkirche St. Pankratius in Nievenheim ein weihnachtliches Konzert geben und das Publikum mit beliebten und traditionellen Weihnachtsliedern auf das bevorstehende Weihnachtsfest einstimmen.Der Eintritt ist frei, es wird um Spenden für den Förderverein gebten.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE