Dormagen: Chemieunternehmen räumen einige Chefsessel für Schüler

Dormagen : Chemieunternehmen räumen einige Chefsessel für Schüler

Gemeinsam mit Chemieunternehmen aus dem Rheinland startet ChemCologne in den Sommer- und Herbstferien zum dritten Mal die Aktion "Meine Position ist spitze!". Insgesamt acht Mitgliedsunternehmen der Brancheninitiative stellen einen Tag lang leitende Positionen zur Verfügung, auf die sich Schüler aus der Region bewerben können. Mit dabei sind auch wieder der Chempark-Betreiber Currenta und der Chemiekonzern Lanxess.

Im Chempark Dormagen bietet Currenta die Leitungsposition für den Betrieb der Sonderabfall-Verbrennungsanlage an. Im Chempark Leverkusen können sich interessierte Nachwuchskräfte als Leiter der Werkfeuerwehr ausprobieren, im Chempark in Krefeld-Uerdingen als Laborleiter im Bereich Umwelttechnik. Lanxess bietet gar eine Position auf Weltebene an. Gesucht wird ein Globaler Leiter Produktion und Technik Lederchemikalien.

"Es gibt viele verschiedene Berufsbilder in der chemischen Industrie, die wir den Jugendlichen gerne näherbringen möchten. Schüler die bei unserer Aktion mitmachen und gewinnen, erhalten einmalige Einblicke in den Berufsalltag von Topmanagern und bauen tolle Kontakte zu potenziellen Arbeitgebern auf", betont ChemCologne-Geschäftsführer Daniel Wauben.

Insgesamt werden zehn Spitzenpositionen für einen Tag lang neu besetzt. Neben Currenta und Lanxess engagieren sich die ChemCologne-Mitgliedsunternehmen AkzoNobel, Alfred Talke, Evonik, InfraServ Knapsack, Rhein-Erft Akademie und Shell bei dieser Schüleraktion. Interessierte Schüler ab einem alter von 16 Jahren können sich ab sofort und bis zum 9. Juli dieses Jahres unter www.meine-position-ist-spitze.de bewerben. Aus den eingegangenen Bewerbungen wählt anschließend eine Jury die passenden Kandidaten aus.

(ssc)
Mehr von RP ONLINE