1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Stadt sieht Lücke im Angebot elektronischer Medien: CHC verlässt das Dormacenter

Stadt sieht Lücke im Angebot elektronischer Medien : CHC verlässt das Dormacenter

Der CHC Mediapark verlässt das Dormacenter, die Dormagener Filiale des Unternehmens hat nur noch bis Ende Mai geöffnet. "Eine strategische Entscheidung", begründete Manfred Löbig, Geschäftsführender Gesellschafter, den Schritt. Seit langem plant CHC in Taubental in Neuss eine Erweiterung seines Marktes.

Laut CHC Mediapark haben Stadt Neuss und Land nun ihre Zustimmung erteilt, und damit würden sich im Gewerbegebiet Taubental völlig neue Möglichkeiten ergeben. Wie es mit der bislang von CHC genutzten Ladenfläche im Dormacenter weiter geht, konnte Karl-Heinz Reddigau, Geschäftsführer des Investors Freitag GmbH und Co KG, noch nicht sagen. "Es liegt ein gültiger Mietvertrag vor, der nicht gekündigt wurde", erklärte er. "Der Weggang von CHC Mediapark ist bedauerlich", sagte der Wirtschaftsförderer der Stadt, Achim Still.

Zwar gebe es in der Dormagener Innenstadt im Angebot elektronischer Medien noch ein Fachgeschäft und einige andere kleinere Sortimente, doch insgesamt sieht Still im Bereich elektronischer Medien in der City "eine Wüste" entstehen. "Das kann auch der Weltbild-Verlag mit seinem CD-Angebot allein nicht auffangen." Nach Auskunft von Still hat die Stadt ein Interesse daran, dass die Angebotslücke geschlossen wird. Schließlich fließe gerade im Sortiment elektronischer Medien Kaufkraft in Nachbarstädte ab. Einen Interessenten gibt es bereits: Vor einiger Zeit hatte die Standortentwicklungsgesellschaft von "Saturn" und "Mediamarkt" eine Bauvoranfrage für einen Markt im Gewerbe-Gebiet Top West an der Ecke Lübecker Straße/Kieler Straße gestellt.

  • Fünf Verletzte durch Vorfall : Chlor tritt bei Leck aus Covestro-Fabrik im Chempark Dormagen aus
  • In einer Kutsche auf dem Weg
    Bruderschaft feiert nach drei Jahren wieder : Stürzelberger feiern Schützenfest bei Sonne satt
  • „Quichotte“ beim Finale des Knechtstedener Theatersommers
    Knechtstedener Theatersommer : Comedy-Show in der Theaterscheune

Der Wirtschaftsförderer kündigt an, dass sich nun die Ratsgremien damit befassen sollen. "Die Anfrage kam zu der Zeit, als über das Dormagener Einzelhandelskonzept diskutiert wurde." Dieses Konzept sehe die Möglichkeit großflächigen Einzelhandels für Fachmärkte in Top West vor, allerdings müsse der Bebauungsplan geändert werden. Er sieht bereits neue Diskussionen voraus. "Beachtet werden muss, dass kein innenstadtrelevanter Einzelhandel tangiert wird." cs

(NGZ)