Dormagen: Cem Yilmaz wird neuer Rechtsamtsleiter der Stadt

Dormagen: Cem Yilmaz wird neuer Rechtsamtsleiter der Stadt

Der 30 Jahre alte Volljurist tritt im ersten Quartal 2018 die Nachfolge von Bettina Giedinghagen an.

Ein 30 Jahre alter Volljurist wird neuer Rechtsamtsleiter der Stadt Dormagen: Cem Yilmaz räumt im ersten Quartal 2018 seinen Schreibtisch bei der Staatsministerin für Kultur und Medien in Bonn, um dann neuer Leiter des Rechtsamtes in Dormagen zu werden. Das teilte die Stadt gestern auf Nachfrage unserer Redaktion mit. Der 30-jährige Volljurist tritt damit die Nachfolge von Bettina Giedinghagen an, die zur Landesdatenschutzbeauftragten nach Düsseldorf wechselt.

Trotz weiterer Zusagen entschied sich der verheiratete Familienvater für einen Wechsel nach Dormagen. "Die Herausforderung der Aufgabe und natürlich die Lage Dormagens waren gute Entscheidungshilfen", begründet der Hobby-Basketballer Yilmaz seinen Wechsel.

Bürgermeister Erik Lierenfeld freut sich auf den künftigen Rechtsamtsleiter. "Mit Cem Yilmaz haben wir uns aus einer Reihe sehr guter Bewerber eine junge Führungskraft sichern können. Ich hoffe, dass wir den Generationenwechsel in der Stadtverwaltung immer so positiv bewältigen können."

Yilmaz' Vorgängerin Bettina Giedinghagen, die seit 1989 im Dienst der Stadt Dormagen als Leiterin des Rechtsamtes tätig war, wechselt zum 1. Januar 2018 zur Landesdatenschutzbeauftragten. "Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung. Ich habe sehr gerne in Dormagen gearbeitet", sagte sie zu ihrem Abschied. Die neue Aufgabe reize sie sehr: "Meine Motivation liegt einfach in der neuen Aufgabe begründet." Sie hat in den 28 Jahren ihrer Tätigkeit bei der Verwaltung als städtische Rechtsdirektorin rund 1400 Verfahren für die Verwaltung begleitet und mehrere tausend juristische Stellungnahmen abgefasst. Sie war auch Datenschutz- und Antikorruptionsbeauftragte.

(cw-)