1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: CDU Nievenheim lehnt Hallenbadneubau ab

Dormagen : CDU Nievenheim lehnt Hallenbadneubau ab

Die Nievenheimer CDU-Ratsmitglieder Martina van Bömmel-Wegmann, Peter Gottwald, Heinz Hahn und Michael Jungbluth werden im Rat der Stadt keiner Lösung der Bäderfrage zustimmen, in der die Sanierung und der weitere Betrieb des Hallenbades Nievenheimer nicht vorgesehen sind – das teilte die CDU Nievenheim mit.

Die Entscheidung sei jetzt in der Mitgliederversammlung der Nievenheimer CDU gefallen. Auch die CDU-Ratsmitglieder Margret Steiner (Straberg) und Peter-Josef Braun (Gohr) teilten diese Position. „Das Nievenheimer Hallenbad ist ein echtes Erfolgsmodell: Mit jährlich 75.000 Besuchen durch sportliche und gesundheitsbewusste Bürger, dazu 12 500 Nutzungen aus Dormagener Schulen und 12 300 Vereinsnutzungen kann sich das Bad im bundesgleichen Vergleich gut behaupten. Das hat ja sogar der Gutachter bestätigt, den die SVGD eingekauft hat“, unterstrich in der CDU-Versammlung die Vorsitzende Martina van Bömmel-Wegmann.

CDU-Ratsmitglied Peter Gottwald sieht die Kollegen an der Seite der Schwimmsportgemeinschaft Nievenheim: „Wir haben schon im November 2010 Bürgermeister Peter-Olaf Hoffmann aufgefordert, schnell eine Verbesserung der Übungszeiten für die Schwimmsportler herbeizuführen. Leider ist das Rathaus da reichlich träge.“

(NGZ)