1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Bus-Projekt in Dormagen: Aktionsangebot für Walddorfbus

Bus-Projekt in Dormagen : Aktionsangebot für den Walddorfbus

Bis zum Jahresende ist es möglich, den in Straberg beheimateten Bus zu vergünstigten Konditionen zu mieten. Damit soll er öfter ins Rollen kommen. Was er kostet? Eine Übersicht.

Mit Hilfe von Bundes-Fördermitteln, einem Beitrag der Stadt und weiteren Sponsoren hat der Förderverein Jugend- und Sozialarbeit Straberg Anfang 2020 einen eigenen Bürgerbus für das Walddorf angeschafft. Zum einen sorgt er für mehr Mobilität von Senioren, indem er etwa für Einkaufs- oder Sozialfahrten eingesetzt wird. Auch im Rahmen des Unterstützungsangebotes für die Corona-Impfungen der über 80-Jährigen war der Bus im Einsatz. Zum anderen kann der Sharing-Bus, der rein elektrisch betrieben wird, aber auch von jeder Privatperson gemietet werden.

„Durch die Corona-Pandemie konnte der Bus bislang leider noch nicht in dem Umfang eingesetzt werden, wie wir uns das gewünscht haben“, sagt Manfred Steiner, Mitinitiator des Walddorfbusses. „Mit Abklingen der Pandemie hoffen wir, dass die Nachfrage nun deutlich zunimmt.“ Bis zum Jahresende ist es nun möglich, den Bus, der sieben Sitzplätze bietet, zu vergünstigten Konditionen zu mieten. Eine Anmietung des Busses an einem kompletten Wochenende von freitags 18 Uhr bis sonntags 21 Uhr kostet 99 Euro. Eine Tagesfahrt von 6 bis 6 Uhr des Folgetags kostet 49 Euro. Montags kann der Bus nicht gemietet werden. Als reines E-Fahrzeug ist der Walddorfbus besonders umweltfreundlich. „Das Organisationsteam für den Bürgerbus hat aus städtischer Sicht großen Dank und Anerkennung verdient, denn es setzt sich für Klimaschutz, bessere Mobilität und das soziale Miteinander im Walddorf ein. Deshalb kann ich nur an alle appellieren, diese Aktion zu unterstützen und das schöne Angebot wahrzunehmen“, sagt Bürgermeister Erik Lierenfeld.

(NGZ)