1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Bundesschützenkapelle Köln spiel in Festmesse

Dormagen : Bundesschützenkapelle Köln spiel in Festmesse

Traditionell beginnen die Schützen des BSV Dormagen den Schützenfestsonntag mit dem ökumenischen Morgenlob, das Pfarrer Peter Stelten und Pastor Frank Picht nach dem Aufmarsch der Schützen am 28. Juni um 7.50 Uhr in St. Michael beginnen werden. Dem Morgenlob schließt sich eine Heilige Messe an.

Wenn auch der BSV Dormagen keine Bruderschaft ist, ist die Schützenmesse schon immer Teil des Festprogramms, wie die Umzüge, die Bälle oder das Königsvogelschießen und sollte daher für jeden Schützen ebenso verpflichtend sein. Wie gut und wichtig dem BSV die Zusammenarbeit mit den beiden Kirchen ist, wurde spätestens 2012 deutlich, als der BSV Pfarrer Stelten und Pastor Picht die Schirmherrschaft über das 145. Dormagener Schützenfest antrug und beide diese Aufgabe mit Begeisterung annahmen und ausfüllten.

Viele Jahre begleitete der Kirchenchor von St. Michael, unterstützt durch Musiker des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Dormagen, die Schützenmesse des BSV.

Seit 2013 setzen die Schützen auf wechselnde musikalische Gestaltung des Gottesdienstes. Unterstützt werden sie durch Horst Herbertz, Kantor des Chorhauses Dormagen, der die musikalische Messgestaltung übernimmt. Angefangen mit dem Vokal-Ensemble von Da Capo 2013 und dem Männerchor Bayer Dormagen 2014, wird jetzt die Bundesschützenkapelle Köln unter Leitung von Kapellmeister Stefan Alfter und Kantor Horst Herbertz, für den richtigen Ton während der Messfeier sorgen. Für den Gesang müssen Schützen und Gemeinde selbst sorgen, so hoffen die Schützen auf eine gut besuchte Messe.

(NGZ)