Dormagen: Bürgerstiftung holt "Domstürmer"

Dormagen : Bürgerstiftung holt "Domstürmer"

Geburtstagsfeier am 7. September auf dem Rathausplatz. Stadt-Wette läuft gut.

Die Bürgerstiftung Dormagen feiert ihren ersten runden Geburtstag mit vielen Veranstaltungen, darunter einer Party am Freitag, 7. September, ab 17 Uhr auf dem Paul-Wierich-Platz. Vor dem Historischen Rathaus soll das Zehnjährige gefeiert werden - zur Musik der "Domstürmer", der Show-Band "Bajaasch" und von DJ Marc Pesch. "Wir wollen mit den Dormagenern und anderen Besuchern feiern", erklärt Martin Voigt, Vorsitzender der Bürgerstiftung Dormagen. Daher wird kein Eintritt erhoben, und auch die Getränke sollen zu erschwinglichen Preisen verkauft werden: "Wir wünschen uns ein tolles harmonisches Fest", sagt Voigt.

Dazu will die Bürgerstiftung, die kurz ihre Arbeit vorstellen möchte, dann auch das "Stadt-Geschenk" an Bürgermeister Erik Lierenfeld überreichen. "Das soll der Vereinswelt zugute kommen", verrät Voigt. Außerdem geht es um die "Stadt-Wette", bei der die Bürgerstiftung in diesem Jahr 65.000 Euro als Zustiftung erhalten möchte - für jeden Dormagener Bürger einen Euro. Damit würde sich das Stiftungskapital von aktuell 357.000 Euro um gut ein Sechstel erhöhen. "Die Wette ist gut angelaufen, etwa ein Drittel haben wir bereits zusammen", so der Vorsitzende, der mit seinem Team nun in die aktive Akquirierungsphase gehen möchte.

Voigt und Lierenfeld haben gewettet, dass die Summe zusammenkommt, dann wollen sie je 20 Stunden für soziale Zwecke arbeiten - bei welchem Projekt, darüber darf Bundestagsabgeordneter Hermann Gröhe als Wettrichter entscheiden. "Es gibt schon viele Anfragen vom Badmintonspielen bis zur Essensausgabe, ich bin schon sehr gespannt", erklärt Lierenfeld, der sich auf die Bürgerstiftungs-Geburtstagsfeier freut: "Das wird ein Fest für die Bürger - so wie sich bei der Stiftung Bürger für Bürger engagieren."

Wie Organisator Marc Pesch den mehr als 2000 Besuchern der "Neuen Kölsche Welle" am Sonntag bereits verkündete, werden die "Domstürmer" kostenfrei auftreten, weil die die sozialen Projekte der Bürgerstiftung damit unterstützen möchten. "Es ist schön, dass Marc Pesch uns ein wunderbares Geburtstags-Musikprogramm zusammengestellt hat", bedankt sich Voigt bei ihm.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE