Bürgerstiftung Dormagen: Die Kunstkästen-Aktion wird weiter fortgesetzt

Bürgerstiftung Dormagen : Die Kunstkästen-Aktion wird fortgesetzt

Rund 50 Stromkästen wurden bislang bunt angemalt.

Vor zwei Jahren wurde es bunt in Dormagen: Die Bürgerstiftung Dormagen startete die Aktion „Dormagener Kunstkästen“, bei der fast 50 bislang graue evd-Stromkästen mit bunten Bildern mit tollen Motiven verschönert wurden. Viele Vereine, Kitas, Schulen und OGS-Gruppen nahmen und nehmen daran teil. Anlass war 2017 die Aktion „Dormagen unternimmt was“ der Lokalen Allianz zur Verschönerung der Stadt. Aber das Projekt geht weiter: „Die Kunstkästen-Bemalung wird fortgesetzt“, macht Projektpatin Gabriele Böse von der Bürgerstiftung Dormagen nun darauf aufmerksam, dass die Aktion auch weiterhin gefördert wird.

Jetzt im Sommer haben Kinder des Raphaelshauses, Killian, Justin und Gerome, einen Stromkasten bemalt, der nun sehr schön aussieht. Fertig gestellt wurde in diesem Jahr auch ein Kasten vom FC Delhoven an der Hauptstraße in Delhoven: Natürlich ist darauf ein Fußballer in Rot-Weiß zu sehen. „Wir haben sehr schöne Kunstkästen erhalten“, sagt Gabi Böse. Im vergangenen Jahr wurden weitere zwölf Kästen fertig, unter anderem ein Kasten an der Brunnenstraße in Stürzelberg, den die OGS gestaltet hat. Auch Privatleute engagieren sich beim Bemalen der Stromkästen: So zeigt einer an der Ecke Moltkestraße / Friedrich-Ebert-Straße eine Katze. Auch für 2019 sind noch einige „Hingucker“ geplant.

Ergebnis einer Privat-Aktion an der Ecke Friedrich-Ebert-/Moltkestraße. Foto: Bürgerstiftung Dormagen

Im Auftrag der Bürgerstiftung Dormagen haben die ehrenamtlichen Maler, mit Unterstützung von Sponsoren, nach der Reinigung der evd-Kästen zu Pinsel und Spraydose gegriffen. „Das Ergebnis ist super“, lobte Martin Voigt, Vorsitzender der Bürgerstiftung, im Herbst 2017. Damals lobte auch Bürgermeister Erik Lierenfeld beim Dankeschön-Empfang der Lokalen Allianz: „Noch nie wurde bei uns in der Stadt auf einen Schlag so viel Kunst im öffentlichen Raum geschaffen.“ Das habe die Identifikation der Beteiligten mit ihren Stadtteilen gefördert.

Die Bürgerstiftung Dormagen übernimmt für alle Projektteilnehmer die Kosten der Reinigung der Kästen. Erfolgt die Bemalung durch Kinder und Jugendliche einer Bildungseinrichtung, übernimmt die Bürgerstiftung ebenfalls die Kosten für die benötigten Utensilien (z.B. Grundierung, Malfarben und Versiegelung) im Wert von maximal 75 Euro je Kasten. Private Initiativen/Privatpersonen werden durch die Stiftung nur im Rahmen der Reinigung und der Koordination des Genehmigungsprozesses unterstützt. Weitere Infos unter gabriele.boese@web.de per E-Mail.

Mehr von RP ONLINE