Dormagen: Brennender Tank durch Schaumteppich gelöscht

Dormagen : Brennender Tank durch Schaumteppich gelöscht

Der Brand im Dormagener Chempark ist nach einem Großeinsatz der Feuerwehr in der Nacht zum Dienstag gelöscht worden. Die Löscharbeiten dauerten bis kurz nach Mitternacht und damit gut acht Stunden, wie eine Sprecherin der Kölner Feuerwehr mitteilte.

Es waren laut News 89.4 bis zu 1200 Einsatzkräfte vor Ort, um das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Drei Menschen hätten über Hautreizungen geklagt, seien aber nach kurzem Aufenthalt im Krankenhaus wieder entlassen worden.

Lautsprecherwagen fahren durch Köln-Worringen, um die Anwohner darüber zu informieren, dass sie ihre Wohnungen und Häuser nicht verlassen sollen.

Das Feuer war am Montagnachmittag ausgebrochen. Ursache war eine undichte Ethylenleitung, die das Feuer in einem Tank mit Acrylnitril auslösten. Es war der größte Einsatz der Kölner Feuerwehr nach dem zweiten Weltkrieg.