1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Brandstifter zünden zwei Autos in Nievenheim an

Dormagen : Brandstifter zünden zwei Autos in Nievenheim an

Zwei Autos wurden in der Nacht zu Donnerstag in Nievenheim in Brand gesetzt. Die Polizei hat nach einem Zeugenhinweis nach zwei etwa 14 bis 15 Jahre alten Mädchen gefahndet.

Am späten Mittwochabend hörten Anwohner der Straße "Im Scheidpatt" Geräusche vom dortigen Parkplatz. Kurz darauf entdeckten sie Rauch fest und informierten Feuerwehr und Polizei. Ein vier Jahre alter VW Polo, der in einem Carport abgestellt war, brannte. Das Feuer hatte bereits auf den Unterstellplatz und auf einen Daihatsu sowie einen Ford übergegriffen.

An der Pankratiusstraße brannte der Motorraum eines Opel Astra Kombi aus. Foto: Dieter Staniek

Etwa zur gleichen Zeit meldeten Zeugen den Brand eines ungefähr zwei Jahre alten Opel Astra auf der Pankratiusstraße. Die Brände konnten durch die Feuerwehr gelöscht werden. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Euro.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand geht die Polizei von Brandstiftung aus. Aufgrund eines Zeugenhinweises fahndete die Polizei nach zwei etwa 14 bis 15 Jahre alten Mädchen, die kurz nach dem Brand zwischen parkenden Fahrzeugen "Am Scheidpatt" aufgefallen waren. Die beiden Verdächtigen waren auf Fahrrädern unterwegs. Ein Mädchen hatte lange dunkle Haare und trug eine dunkle Jacke und eine hellere Hose.

In die Fahndung war auch ein Hubschrauber der Polizeifliegerstaffel mit eingesetzt. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 02131-3000 entgegen.

Vor nicht einmal zwei Wochen hatten am Straberger See und in Zons bereits zwei Roller gebrannt. Ob es einen Zusammenhang zwischen beiden Taten gibt, ist noch unklar.

(NGZO)