1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Brand im Hotel Schloss Friedestrom

Dormagen : Brand im Hotel Schloss Friedestrom

Kreisende Blaulichter so weit das Auge reicht: In der Nacht zu Dienstag war die Feuerwehr mit 14 Fahrzeugen und 75 Einsatzkräften zu einem Brand im Zonser Hotel Schloss Friedestrom ausgerückt.

Gebrannt hatte es in einem Lager des Hotels. Verletzt wurde niemand. Was durch den Brand zerstört wurde und wie hoch der Schaden ausfällt, wollte das Inhaber-Ehepaar Allard nicht kommentieren. "Wir haben kein Interesse, uns zu dem Vorfall zu äußern", hieß es gestern lediglich aus dem Hotel.

"Es war zunächst unklar, ob sich Personen und wenn ja wie viele im Hotel befanden", erklärte Feuerwehrsprecher Stephan Kemper gegenüber der NGZ. Wie sich am Einsatzort herausstellte, war der Hotelteil auf der Straßenseite des Rheintors in dieser Nacht unbewohnt. Sind Dormagener Hotels oder wie im März ein Altenheim von einem Brand betroffen, rückt die Feuerwehr mit erhöhter Personenzahl aus. "Das sind Gebäude, die im Falle eines Falles schnell geräumt werden müssen", gab Kemper an.

Alarmiert wurden die Einsatzkräfte gegen 1.20 Uhr. Im Hotel angekommen, fanden sie den Brand in einem Lagerraum hinter der Küche. "Was gebrannt hat, ist noch unklar", machte Kemper deutlich. Der Brand verursachte viel Rauch, den die Feuerwehr mit Hochleistungslüftern aus dem Hotel blies.

Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Wie die Freiwillige Feuerwehr Dormagen mitteilte, hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen.

(NGZ)