1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Blumensamen-Aktion auf dem Wochenmarkt in Dormagen am Dienstag

Dormagen : Blumensamen-Aktion auf dem Wochenmarkt am Dienstag

Eine gemeinsame Aktion von SWD, Lokaler Allianz und Bayer im Chempark Dormagen.

Am Karfreitag, 10. April, fällt der Wochenmarkt in der Innenstadt wegen des Feiertags aus. Wer sich vor Ostern mit Frischwaren vom Markt eindecken möchte, hat am heutigen Dienstag und Gründonnerstag, 9. April, Gelegenheit dazu. In Dormagen sind nur Händler zugelassen, die Nahrungsmittel oder Blumen anbieten.

Beim Wochenmarkt am 7. April gibt es wie am vorigen Freitag eine Blumenwiesen-Aktion: Viele Marktbeschicker geben ihren Kunden eine Tüte mit Blumensamen dazu, aus dem sich eine bis zu zehn Quadratmeter große Bienenweide züchten lässt. Egal ob im Beet, Kasten oder Kübel: Die über 35 enthaltenen Sorten sind Bienenfutter und amchen mit ihrer Farbenpracht auch den Menschen Freude.

Hinter der Aktion stehen die Lokale Allianz und Bayer. Das Unternehmen und die von Wirtschaft und Bürgern getragene Allianz engagieren sich gemeinsam für das Motto „Dormagen – natürlich nachhaltig!“ Ein Baustein im Aktionsprogramm ist es, Bienenweiden in der Stadt  zu schaffen. Verteilt werden sollten die Samen auf dem Ostermarkt, der ausfiel.  „Unsere Samentütchen aber sollen trotzdem ihren Zweck erfüllen, zumal jetzt die ideale Zeit für die Aussaat beginnt“, sagt Bayer-Standortleiter Norbert Lui. Mit der Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dormagen (SWD) als Marktveranstalter entstand die Idee, den Wochenmarkt als Ausgabestation zu nutzen – mit nötigem Abstand zwischen den Besuchern. Deshalb werden die Tütchen an verschiedenen Marktständen verteilt. Die Aktion am Freitag kam sehr   gut an, hat Marktleiterin Jasmin Voss beobachtet: „200 Tütchen waren schnell weg, am Dienstag legen wir noch einmal nach.“