1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Blitzeinbruch bei Juwelier

Dormagen : Blitzeinbruch bei Juwelier

Mit einem Auto rammten Einbrecher am frühen Montagmorgen einen Holzbalken in die Tür von Juwelier Milano in der Rathaus-Galerie. Gestohlen wurde vor allem Goldschmuck – im Wert von mehreren 10.000 Euro.

Mit einem Auto rammten Einbrecher am frühen Montagmorgen einen Holzbalken in die Tür von Juwelier Milano in der Rathaus-Galerie. Gestohlen wurde vor allem Goldschmuck — im Wert von mehreren 10.000 Euro.

In das Juweliergeschäft Milano in der Rathaus-Galerie wurde am frühen Montagmorgen eingebrochen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wurde Schmuck im Wert von mehreren 10.000 Euro erbeutet.

"Überwiegend wurde Goldschmuck gestohlen", teilte Polizeisprecherin Diane Drawe auf Anfrage mit. Eine Fahndung der Polizei, die über die Alarmanlage des Geschäfts alarmiert wurde, verlief erfolglos. Auch ein Polizeihubschrauber wurde eingesetzt.

Es hatte schon etwas von einer MacGyver-Folge, was sich gestern Morgen gegen 3.50 Uhr an der Kölner Straße ereignete: Mit Gartenstuhl, Holzbalken und Auto waren die Einbrecher angerückt, die den Juwelier am Ende der Rathaus-Galerie später ausraubten.

"Sie haben den Holzbalken auf dem Gartenstuhl fixiert", sagt Köksal Cinar, der im betroffenen Geschäft arbeitet und zeigt auf den grünen Stuhl vor dem Geschäft. Den Balken rammten sie dann mit ihrem Auto zwischen Eingangstür und Türrahmen. Die Tür ging auf und wurde stark beschädigt. "Die müssen wir wohl komplett austauschen", erklärt Cinar.

Über die Alarmanlage wurde die Polizei direkt alarmiert. Doch die Täter waren schnell. In kurzer Zeit rafften sie vor allem Goldschmuck zusammen und sprangen wieder in ihr Auto. Den Balken und den Gartenstuhl ließen sie zurück. Als die Polizei eintraf, waren die Diebe verschwunden.

Auch die Suche mit einem Hubschrauber verlief ergebnislos. Die Tat wurde von der Überwachungskamera des Juweliers, der gestern Vormittag mit Putz- und Aufräumarbeiten beschäftigt war, gefilmt. "Die Polizei wertet die Aufnahmen aus", erklärte Mitarbeiter Cinar. "Wir gehen derzeit von zwei Tätern aus", machte Polizeisprecherin Drawe gestern deutlich. Für einen Zusammenhang zu einem Einbruch in ein Schmuckgeschäft in Rommerskirchen gestern Morgen um 4.20 Uhr gebe es derzeit keine Anhaltspunkte.

Hinweise zur Tat nimmt die Polizei unter 02131-3000 entgegen.

(NGZ/rl)