1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Blinder Sänger schreibt christliche Pop-Musik

Dormagen : Blinder Sänger schreibt christliche Pop-Musik

Peter Pick aus Zons ist in der Kirche ebenso zu Hause wie auf der Karnevals-Bühne. Jetzt hat er eine CD veröffentlicht.

Gerade in der Karnevalssession ist Peter Pick auf mehreren Bühnen zu finden: Dann singt und spielt der 53 Jahre alte Zonser Karnevals-Hits und unterstützt einfühlsam die Moderatoren und Sitzungspräsidenten bei der Leitung der närrischen Veranstaltung, indem er die passenden Lieder einspielt. Dabei kommt es ganz auf das Gehör des Zonsers an, denn Peter Pick ist blind, kann Zeichen zum Einsatz nicht sehen, kennt alle Melodien auswendig, da er sie nachspielen kann. "Musik steckt mir im Blut", sagt der 53-Jährige lachend. Mit Frank Wimmer gemeinsam tritt er als die singenden "Junge vum Maat" gern bei den Jecken auf .

Ganz besonders liegt dem "Zonser Jung" die musikalische Gestaltung der Gottesdienste am Herzen. So konnten die Besucher der Festmesse am Schützenfest-Sonntag in Zons in diesem Jahr nicht nur die Altar-Parade bewundern, sondern auch den berührenden Duetten von Peter Pick mit Christian Gedig lauschen, die auch das Schützenkönigspaar Ludger und Angelika Haskamp beeindruckten. Diese positive Resonanz der Besucher freut Peter Pick, der betont: "Ich möchte gerade jungen Menschen zeigen, dass christliche Pop-Musik hoch aktuell sein kann." Mit Christian Gedig sei er schon mehrfach aufgetreten und habe auch von Jugendlichen viel Lob gehört. Für den Zonser ist es ein Bedürfnis, seinen christlichen Glauben auch mit seiner Musik zu bekennen: "Gott ist die Liebe, er ist für uns da in Notzeiten und in der Freude. Deswegen schreibe ich Lieder zur Verherrlichung Gottes", bekennt Pick.

Nun hat der Mitarbeiter der städtischer Musikschule eine CD mit drei eigenen Liedern aufgenommen: "König des Himmels", "Jesus, Du Sohn Gottes" und "Ich preise Deinen Namen" lauten die Titel der CD, die für fünf Euro in der City-Buchhandlung an der Kölner Straße und bei Zöller Orthopädie an der Römerstraße sowie im Internet auf Amazon, i-Tunes und Spotify heruntergeladen werden können. Aufgenommen wurde sie im Kompass-Studio von Andreas Zöller, wo Peter Pick, der ausgebildeter Klavierstimmer ist, auch bei anderen Aufnahmen dabei ist, wie Andi Zöller erklärt: "Das Tolle ist, Peter muss eine Melodie nur drei Mal hören, dann kann er sie schon umsetzen." Die beiden kennen sich schon seit 1988. Und als Zöller vor fünf Jahren das Studio von Oliver Schmitz von Coma übernommen hatte, mit dem Pick schon zwei CDs prodiziert hatte, wurde die Idee konkreter.

Bei der CD "König des Himmel" haben Peter Pick jetzt viele Musiker der städtischen Musikschule unterstützt: Tchamanda S'ngrai auf der Geige, Dan Zemlicka am Cello und Sven Jungbeck auf der Gitarre. "Ich hatte beim Schreiben der Songs auch genau diese Musiker im Kopf", erklärt Peter Pick. Die Sängerinnen Andrea Spang, Sonja Mausberg und Doro Emondts sowie Gitarrist Erwin Perle sind ebenfalls an der CD beteiligt. Seine geistlichen Lieder würde Peter Pick gern in katholischen oder evangelischen Gottesdiensten in Dormagen vortragen: "Ich würde mich freuen, wenn die Pfarrer mich dazu einlüden."

(NGZ)