Kommentar: Bitte mehr Transparenz!

Kommentar : Bitte mehr Transparenz!

Es ist keine schöne Überraschung, die Energieversorger evd zum Wochenanfang seinen Kunden präsentiert. Sehr kurzfristig informiert er die Abnehmer, dass schon ab Donnerstag eine Preiserhöhung beim Trinkwasser greift.

Die meisten Kunden müssen im Jahr ein paar Euro mehr berappen. Das ist sicher verkraftbar. Prozentual gerechnet sieht es anders aus: Satte 41 Prozent mehr müssen die Kunden, die im Norden Dormagens wohnen, allein für die fixen Kosten zahlen. Eine nachvollziehbare Antwort, warum man nicht nach und nach diese Kosten angesichts der absehbaren Entwicklung weitergegeben hat, sondern nach 22 Jahren ohne Erhöhung in diesem Segment das ganz große Rad schlägt, bleibt die evd schuldig. Diese Preiserhöhung hätte die evd besser strukturieren können.

(NGZ)