1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Betrügerische "Spendensammler" erbeuten Smartphone

Dormagen : Betrügerische "Spendensammler" erbeuten Smartphone

Wieder ein Erfolg für betrügerische "Bittsteller", die seit Tagen im Rhein-Kreis Neuss unterwegs sind: Mit Hilfe einer trickreichen Masche haben Unbekannte am Dienstag, 11. September, eine 22-jährige Angestellte eines Friseursalon auf der Krefelder Straße bestohlen.

Die Jugendlichen, die auf die Mitarbeiterin einen "körperlich behinderten" Eindruck machten, gaben an, für eine Behindertenorganisation Unterschriften zu sammeln. Zu diesem Zweck hielten sie ihr ein Klemmbrett mit einer angeblichen Unterschriftensammlung vor.

Kurz nachdem das Duo den Salon in Richtung Kölner Straße verlassen hatte, stellte die 22-Jährige fest, dass ihr Smartphone der Marke Apple verschwunden war, das sie zuvor auf der Theke abgelegt hatte.

Die Polizei fahndet nach zwei Tatverdächtigen südländischer Herkunft, zwischen 16 und 20 Jahren alt und 170 Zentimeter groß, einer der beiden war von kräftigerer Statur und trug ein weinrotes T-Shirt.

Die Kriminalpolizei erbittet Hinweise unter der Telefonnummer 02131 3000.

Seit einigen Tagen werden im Rhein-Kreis vermehrt Betrügereien durch Vortäuschen einer Sammlung für Behinderte oder Kinder oder Hilfsbedürftige begangen. Die Polizei rät, keine Wertgegenstände offen liegenzulassen und sich nicht von den Bittstellern bedrängen zu lassen.