1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Bernd May regiert bei der Spätkirmes in Straberg

Dormagen : Bernd May regiert bei der Spätkirmes in Straberg

Neben Ückerath wird auf Dormagener Stadtgebiet am Wochenende auch noch in Straberg gefeiert – und zwar das 144. Schützenfest der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Straberg. Der Vorstand um Brudermeister Wolfgang Saedler hat seine Vorbereitungen abgeschlossen. Im Mittelpunkt des Festgeschehens stehen Schützenkönig Bernd May und Königin Simone. König Bernd I., der dem Grenadierzug "Kirmesfreunde" und dem Vorstand der Bruderschaft angehört, hatte sich beim Königsschießen mit dem 76. Schuss gegen seinen Mitbewerber durchgesetzt. Die Residenz des Königspaars ist an der Winand-Kayser-Straße aufgebaut.

Der langjährige Schütze Bernd May hatte sich gleich nach seinem Siegtreffer begeistert geäußert: "Es ist immer ein Traum von mir gewesen, Schützenkönig zu sein." Der Schreiner hat seine Frau Simone, eine Betreuerin eines Pflegedienstes, die aus der Eifel stammt, beim Schützenfest kennengelernt.

Das Schützenfest ist eine "wunderbare Tradition", wie Brudermeister Wolfgang Saedler in seinem Grußwort betont: "Sie bietet den Menschen wichtige Werte wie Zuverlässigkeit, Beständigkeit und Zusammenhalt. Diese Tradition wollen wir fortsetzen und miteinander feiern." Und das machen die Straberger ab dem morgigen Samstag, nachdem um 12 Uhr das Geläut der Glocken von St. Agatha und das Böllern der Artillerie den Beginn des Festes verkündet haben. Nach dem ersten Umzug des Tambourkorps Viktoria Straberg unter der Leitung von Major Heinz Nowak um 14.30 Uhr tritt das Regiment um 19.45 Uhr mit Fackeln, allerdings ohne Großfackeln, an. Der Höhepunkt am Samstag wird ein Feuerwerk gegen 21 Uhr hinter dem Hubertussaal sein. Am Sonntag stehen um 8.30 Uhr Gottesdienst und Frühparade um 9.30 Uhr auf dem Programm, bevor um 15 Uhr der Umzug mit 400 Schützen beginnt.

Am Montag wird ab 16.30 Uhr der neue König ermittelt, gegen 18 Uhr startet die Wackelparade auf dem Linden-Kirch-Platz. Am Dienstag beginnt um 10.30 Uhr der musikalische Frühschoppen, um 17 Uhr der Festumzug mit Parade, bevor um 20 Uhr die Krönung des neuen Straberger Schützenkönigs im Hubertussaal ansteht.

(NGZ)