1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Beratung in Dormagen: Das Familienbüro und seine Angebote

Beratung in Dormagen : Das Familienbüro und seine Angebote

Im städtischen Familienbüro im Dormagener Rathaus, dessen Eingang an der Ecke Römer-/Castellstraße einladend bunt gestaltet ist, gibt es ein breites Spektrum an Hilfe.

Das Angebot ist vielseitig – vom Jugendamt, dessen Mitarbeiter bei Problemen helfen, über die Familienhebammen und die Beratung bei Kita-Platz-Schwierigkeiten bis zur Ausarbeitung von Schulbus-Plänen. Das Ende 2018 offiziell eröffnete „Familienbüro“ im Rathaus führt kommunale und überregionale Unterstützungs- und Beratungsangebote auch von Netzwerkpartnern zusammen, wie Martina Hermann-Biert, Leiterin des Familien-Fachbereichs, erklärte: „Das Familienbüro bündelt Informationen und gibt diese in Bedarfsfällen gezielt weiter.“

Sowohl die Angebote der Stadt Dormagen rund um Familien als auch die von Partnern wie dem Rhein-Kreis Neuss und der Jugendberatungsstelle Sprung(s)chance sind dort zu finden. So werden unnötig weite Wege und unverhältnismäßige Bürokratie vermieden.

„Hier finden Sie alle Hilfsangebote für Familien unter einem Dach – von der Unterstützung Alleinerziehender über die Beratung Schwangerer bis zum Elterngeld“, erklärte Bürgermeister Erik Lierenfeld bei der Eröffnung. Die Stadt setze „mit dem neuen Familienbüro unsere Strategie für frühe und ganzheitliche Hilfen konsequent fort“. Landrat Hans-Jürgen Petrauschke wies auf „seine“ Dienste des Rhein-Kreises Neuss hin: schulpsychologischer Dienst, Kommunales Integrationszentrum, Inklusionsbüro und Elterngeldstelle.

Geöffnet ist das Familienbüro montags bis mittwochs von 8.30 bis 12 und 14 bis 16 Uhr sowie donnerstags von 14 bis 18 und freitags von 8.30 bis 12 Uhr. Kontakt: 02133 257-444 oder per E-Mail an familienbuero@stadt-dormagen.de.

(cw-)