Dormagen: Barbie-Kult beim Kinderspaß im Hallenbad

Dormagen: Barbie-Kult beim Kinderspaß im Hallenbad

Ein großer Barbie-Fan ist der siebenjährige Ole nicht gerade. Und dennoch hatte er am Freitag den Weg ins Nievenheimer Hallenbad gefunden. Damit war er bereits zum dritten Mal dabei, wenn das Unternehmen "H2O" in Nievenheim zum Spaß im Hallenbad einlädt und später auch noch ein Kinofilm gezeigt wird.

"Ich tauche gerne und sonst laufen ja auch andere Filme", erklärte der kleine Ole seine Veranstaltungstreue. Und so sprang und schwamm, tauchte und wetteiferte er gemeinsam mit rund 80 anderen Kindern im Nievenheimer Nass. "Für uns ist das eine tolle Sache. H2O hat gute Partner und so ist diese Veranstaltungsreihe ein Gewinn für die Kinder und für uns", lobte Betriebsleiter Robert Tempel.

Die Partner kamen in diesem Jahr vom amerikanischen Spielzeuggiganten "Mattel", der mit seiner Barbie seit Generationen kleine Mädchenherzen höher schlagen lässt. Im Bademeister-Raum stapelten sich deshalb am gestrigen Nachmittag quietschig-rosa Badeschlappen und kleine Bademäntel. "Das sind alles Preise für unsere Spiele", erklärte Georg Braun, der seit neun Jahren mit dem H2O-Actionteam durch die Republik tourt und tausende Kinder im lauwarmen Nass bespaßt hat.

"Eine eigene Familie darfst Du nicht haben", nannte Braun die Zugangsvoraussetzung zu seinem stressigen und vor allem reiseintensiven Job. Und dennoch schaffte es Georg Braun wieder einmal, die Kinder zu begeistern. Die tauchten nach "Barbie-Zaubersteinen" oder wetteiferten beim Staffelschwimmen um die bereits erwähnten Badelatschen. Punkt 18 Uhr wurden dann die großen Schwimmkissen auf das Wasser gelassen und später per Beamer der Film "Barbie und das Geheimnis von Oceano" auf die ebenfalls schwimmende Leinwand übertragen.

(NGZ)