1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Schwerverletzte in Dormagen: Auto fährt frontal gegen Baum

Schwerverletzte in Dormagen : Auto fährt frontal gegen Baum

Bei einem Unfall am Mittwochabend in Dormagen-Hackenbroich sind drei Jugendliche zum Teil lebensgefährlich verletzt worden. Ein 19-Jähriger Dormagener war mit seinem Wagen ins Schleudern geraten und frontal gegen einen Baum gefahren.

Um 20.15 Uhr befuhr der 19-jähriger Dormagener die Straße Am Klein-Sasserhof in Richtung der Kreisstraße 18. Auf regennasser Fahrbahn geriet er ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab, wo er anschließend gegen einen Baum prallte.

Während der 19-jährige Fahrer Glück im Unglück hatte und nur leicht verletzt wurde, erwischte es die beiden anderen Fahrzeuginsassen schlimmer. Der 15-jährige Beifahrer wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Ein 17-jähriges Mädchen, das hinten saß, erlitt schwerste Verletzungen, so dass sie mit einem Rettungshubschrauber zur weiteren Behandlung in eine Spezialklinik geflogen werden musste. Bei der 17-Jährigen kann Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden.

Für die Dauer der Rettungsarbeiten sowie der Unfallaufnahme, bei der die Dormagener Polizei durch das Unfallaufnahmeteam unterstützt wurde, musste die Straße komplett gesperrt werden; zu größeren Behinderungen kam es jedoch nicht.

Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Neben der Polizei, mehreren Rettungswagen und einem Notarzt war auch die Dormagener Feuerwehr im Einsatz, die technische Hilfe leistete.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Auto fährt frontal gegen Baum