1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Ampelschaltung auf der B 9 bleibt unverändert

Dormagen : Ampelschaltung auf der B 9 bleibt unverändert

Ampelschaltungen sind schnell in der Diskussion von Autofahrern oder Fußgängern. Gerade wenn sie, gefühlt, viel zu lange rot oder grün zeigen. Einen ähnlichen Fall gibt es auch auf der Bundesstraße 9 im Kreuzungsbereich zur Europastraße. Dort, so beschwerte sich zuletzt NGZ-Leser Kurt Icklinger, sei die Grün-Phase für Linksabbieger auf die Europastraße viel zu kurz. Eine große Chance für eine Änderung gibt es allerdings nicht.

Das erklärt Stadt-sprecher Swen Möser. Seinen Aussagen zufolge hat die Stadt die Situation vor Ort geprüft und einen Nachmittag lang die Verkehrssituation beobachtet. "Alle Fahrzeuge konnten in dieser Zeit während der Grünphase abfließen", so Möser. Die Ampel sei verkehrsabhängig geschaltet. Klar sei, dass der Geradeausverkehr auf der Bundesstraße Vorrang habe. "In der Vergangenheit gehörte die Kreuzung zu den Unfall-Schwerpunkten.

Nach einer Änderung in der Ampelschaltung ist dort nichts mehr passiert." Möser betonte, dass die Stadt diese Kreuzung im Blick habe. Vorrang hat die Unfallvermeidung. Für NGZ-Leser Icklinger stimmen die Relationen nicht. Die Geradeausfahrer auf der B 9 würden über Gebühr bevorteilt. "Ein bisschen länger Grün für die Anderen, das wäre schon gut."

(schum)