Dormagen: Aktive Schöffen werben bei einem Infoabend für ihr Amt

Dormagen: Aktive Schöffen werben bei einem Infoabend für ihr Amt

Die Freiwilligenagentur der Dormagener Diakonie und das Büro für bürgerschaftliches Engagement werben gemeinsam für die Stadt um ehrenamtliche Schöffen, die an Verhandlungen an den Amtsgerichten Neuss und Düsseldorf sowie am Landgericht Düsseldorf mitwirken sollen. Darauf macht Dagmar Drossart aufmerksam, die Leiterin der Freiwilligenagentur. Am Mittwoch, 14. März, soll es ab 18 Uhr im Seniorenzentrum Markuskirche in Horrem (Weilerstraße 18a) eine Veranstaltung geben, bei der Interessenten über das Amt und die damit verbundenen Aufgaben informiert werden. "Wir haben drei aktive Schöffen eingeladen, die aus erster Hand berichten werden", sagt Drossart.

Thema wird auch der Ablauf des Verfahrens einer Schöffenwahl sein. Gesucht werden in Dormagen für die Amtszeit von 2019 bis 2023 insgesamt 82 Frauen und Männer, die auf eine Vorschlagsliste gesetzt werden. Die Aufstellung solcher Listen ist für die Kommunen verpflichtend. Interessenten benötigen keine juristische Ausbildung. Sie müssen aber deutsche Staatsbürger sein, in Dormagen wohnen und am 1.Januar 2019 mindestens 25 Jahre alt sein. Die Altersobergrenze liegt bei 69 Jahren, ebenfalls zum Stichtag 1. Januar 2019. Bewerben kann man sich für das Schöffenamt in allgemeinen Strafsachen (gegen Erwachsene) bis zum 15. April 2018 beim Rechtsamt der Stadt Dormagen (Paul-Wierich-Platz 1, 41539 Dormagen, E-Mail: petra.diehm@stadt-dormagen.de, 02133 257-426). Ein Formular kann von der Internetseite www.dormagen.de heruntergeladen werden. Zusatz-Informationen gibt es unter www.schoeffenwahl.de, www.schoeffen-nrw.de und www.schoeffen.de

(ssc)