1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

A57: Unfallfahrer flieht aus brennendem Pkw

Verkehrsunfall auf A57 : Unfallfahrer flüchtet und lässt brennenden Pkw zurück

Nach einer Kollision zweier Pkw auf der A57 bei Dormagen am Sonntagmorgen flüchtete der Verursacher mit seinem schwer beschädigten Wagen vom Unfallort. Die Polizei fand das brennende Fahrzeug einige Kilometer entfernt an einer Abfahrt. Von dem Fahrer fehlte jedoch jede Spur.

Laut Polizei ist es am Sonntagmorgen gegen 6.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der A 57 - Höhe Raststätte Nievenheim in Fahrtrichtung Düsseldorf - gekommen. Ein BMW war mit hoher Geschwindigkeit gegen einen Audi geprallt, der sich auf dem Fahrstreifen rechts neben ihm befand.

Die Mittelleitplanke wurde auf einer Länge von etwa 50 Metern beschädigt. Der Fahrer des BMW entfernte sich daraufhin von der Unfallstelle, ohne sich um das Geschehen zu kümmern. Verletzt wurde bei dem Zusammenstoß niemand.

Kurz darauf ging bei der Einsatzleitstelle der Polizei ein Hinweis auf einen brennenden Pkw in der Abfahrt der Anschlussstelle Büttgen ein. Als die Beamten dort eintrafen, fanden sie diverse Fahrzeugteile auf der Fahrbahn, die sich offensichtlich als Folge des Unfalls von dem BMW gelöst hatten. Von dem Fahrer fehlte jedoch jede Spur.

Laut Zeugenangaben soll sich das Fahrzeug zuletzt teilweise nur noch auf einer Bremsscheibe oder der Achse bewegt haben. Fahndungsmaßnahmen, bei denen auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz kam, endeten erfolglos. Die Ermittlungen dauern an. Zeugenhinweise nimmt das Verkehrskommissariat unter Telefon 0211-8700 entgegen.

(mro)