1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Kommentar: A57-Brandstiftung: Unlösbarer Fall?

Kommentar : A57-Brandstiftung: Unlösbarer Fall?

Die Skepsis des Chefs des Raphaelshauses, Hans Scholten, ist nicht aus der Luft gegriffen. An Stammtischen oder bei Veranstaltungen - immer, wenn das Gespräch auf die A 57-Brandstiftung kommt, schütteln die Leute den Kopf.

Sie können sich kaum vorstellen, wieso es eine Sonderkommission samt Spezialisten des LKA nicht schafft, vermutlich Halbwüchsigen auf die Spur zu kommen, die aus der Laune heraus ein Feuer gelegt haben, ohne an mögliche schlimme Folge zu denken. Aber genau so ist es! An mangelndem quantivativen und individuellen Einsatz wird es kaum liegen.

Eine offensichtliche Spur gibt es nicht und daran wird sich wohl kaum etwas ändern. Und die Täter halten bislang dicht -das klingt nach perfekten Zutaten für einen unlösbaren Fall. Die trotzige Botschaft der Polizei: Wir machen weiter und haben einen langen Atem.

(url/top/url)