1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen/Düsseldorf: 21-Jähriger wird in S-Bahn niedergeschlagen

Dormagen/Düsseldorf : 21-Jähriger wird in S-Bahn niedergeschlagen

Ein Mann ist am späten Samstagabend in einer S-Bahn in Höhe von Nievenheim niedergeschlagen und ausgeraubt worden. Der 21-Jährige kam nach der Attacke erst in Düsseldorf wieder zu sich.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, stieg der 21-jährige Dormagener gegen 23.36 Uhr am Kölner Hauptbahnhof in die S-Bahn (Linie S11) in Richtung Düsseldorfer Flughafen. Der 21-Jährige befand sich den Angaben zufolge mit zwei weiteren Männern im Abteil.

Kurz vor der Haltestelle Nievenheim stand der Dormagener auf, um auszusteigen. Plötzlich spürte er einen Schlag im Nacken. An das, was danach geschah, kann sich der 21-Jährige laut Polizei nicht mehr erinnern. Er kam erst in Düsseldorf wieder zu sich und bemerkte, dass er sowohl sein Mobiltelefon als auch sein Portemonnaie nicht mehr besaß. Für die Tat kommen, nach seiner Aussage, nur die beiden Männer im Bahnabteil in Frage.

Der Dormagener beschreibt die Männer wie folgt: Der Jüngere von beiden (etwa 21 bis 23 Jahre alt) war komplett schwarz gekleidet und trug ein schwarzes Basecap, über das er eine Kapuze gezogen hatte. Er war schmal gebaut und sprach in einer ausländischen Sprache mit dem anderen Tatverdächtigen. Sein etwa 35 Jahre alter Begleiter war kräftig gebaut, hatte kurze, schwarze Haare und war ebenfalls dunkel gekleidet.

Der Dormagener erstattete Strafanzeige bei der Polizei, die nun ermittelt und Zeugen sucht, die die Tatverdächtigen wohlmöglich beim Verlassen der S-Bahn 11 beobachtet haben. Hinweise erbittet die Polizei unter Telefon 02131-3000.

(ots)