1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: 1662 Schwarzfahrer im StadtBus erwischt

Dormagen : 1662 Schwarzfahrer im StadtBus erwischt

Insgesamt 1662 Männer und Frauen sind im vergangenen Jahr beim Schwarzfahren im StadtBus erwischt worden. Sie mussten ein "erhöhtes Beförderungsentgelt" (EBE) in Höhe von 40 Euro bezahlen und auch mit strafrechtlichen Folgen rechnen.

Gegenüber dem Jahr 2009 (714) konnte die Zahl der Beanstandungen mehr als verdoppelt werden. Für das laufende Jahr zeichnet sich eine weitere Steigerung ab: In den ersten fünf Monaten des Jahres 2011 wurden bereits 962 Schwarzfahrer ermittelt. Dieses geht aus dem EBE-Bericht hervor, der in der jüngsten Aufsichtsratssitzung der Stadtmarketing- und Verkehrsgesellschaft Dormagen (SVGD) vorgestellt wurde.

"Die Zahlen zeigen, dass die von uns eingeleiteten Maßnahmen zur Bekämpfung des Schwarzfahrens greifen", meint SVGD-Geschäftsführer Ulrich Pfister. Die Zahl der Prüfstunden wurden deutlich erhöht. 27 700 Fahrgästen wurden 2010 überprüft und dabei 1467 Beanstandungen festgestellt, bzw. 5,3 Prozent der Buskunden hatten kein gültiges Ticket. Und die Luft für Schwarzfahrer wird immer dünner: Von Januar bis Mai 2011 wurden bereits 16 292 Buskunden kontrolliert.

(NGZ/rl)