1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken

Zugausfälle: Busse gabeln Bahnreisende aus Dinslaken, Voerde und Wesel auf

21. bis 30. März : Zugausfälle: Bahnreisende steigen auf Busse um

Vom 21. bis 30 März gibt es auf der Strecke zwischen Oberhausen und Arnheim wieder viele Behinderungen.

(RP) Aufgrund von Bauarbeiten kommt es ab Samstag, 21. März, bis Montag, 30. März, zu Zugausfällen auf der Strecke zwischen Arnheim und Oberhausen. Davon sind auch Wesel, Voerde und Dinslaken betroffen.

Am Wochenende 21. und 22. März werden zwischen Arnhem Centraal und Oberhausen Hauptbahnhof ganztätig Busse eingesetzt. Es gibt eine Linie, die alle Zwischenhalte bedient sowie eine zusätzliche Expresslinie, die zwischen 7 Uhr (Samstag) bzw. 9 Uhr (Sonntag) und 23 Uhr zwischen Oberhausen und Arnheim ausschließlich die Zwischenhalte Wesel, Emmerich, Emmerich-Elten und Zevenaar bedient.

Außerdem werden frühmorgens und spätabends einzelne, zusätzliche Zug- und Busfahrten angeboten, um die erste oder letzte Reisekette sicherzustellen. In Oberhausen Hauptbahnhof gibt es jeweils Anschluss zu den Zügen der Linie RE 19; in Wesel besteht Anschluss zu den Zügen der Linie RE 19a sowie zum Lokalbus des RE 5.

Von Montag, 23. März, bis Freitag, 27. März entfallen die Züge 20044 (um 16.12 Uhr ab Düsseldorf Hauptbahnhof) und 20047 (um 6.16 Uhr ab Emmerich) auf der gesamten Strecke sowie alle Züge Linie RE 49 zwischen Oberhausen-Sterkrade und Wesel. Fahrgäste werden gebeten, die parallel verkehrenden Züge der Linien RE 5 und RE 19 zu nutzen. Zug 20048 erhält eine geänderte, frühere zeitliche Lage und fährt bereits um 16.39 Uhr ab Düsseldorf Hauptbahnhof in Richtung Emmerich.

In den Nächten 28./29. März. und 29./30. März, fallen insgesamt fünf Zugpaare zwischen Oberhausen-Sterkrade und Wesel aus und werden durch Busse ersetzt. In Oberhausen-Sterkrade besteht jeweils Anschluss zu den Zügen des RE 19.

Weiterhin kann sich die Fahrzeit durch die Nutzung des Schienenersatzverkehrs verlängern. Bahnkunden sollten mehr Zeit einplanen. Die aktuellen Fahrpläne sind online unter www.abellio.de im Bereich „Verkehrsmeldungen“ abrufbar. Fahrgäste haben außerdem die Möglichkeit, sich in der Fahrplanauskunft des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) und der Deutschen Bahn AG über die gültigen Fahrzeiten zu informieren.