Voerde/Hünxe: Zeelink: Bus fährt ab Voerde und ab Hünxe nach Neuss

Voerde/Hünxe : Zeelink: Bus fährt ab Voerde und ab Hünxe nach Neuss

Die Bezirksregierung Düsseldorf gab jetzt die Haltestellen für den Shuttle-Bus bekannt, mit dem Einwender aus Voerde und Hünxe zu der ab Montag, 14. Mai, um 10 Uhr in Neuss beginnenden Erörterung des Neubaus der Erdgasfernleitung "Zeelink" gelangen können. Die Antragstellerin, die Zeelink GmbH & Co. KG, richtet den kostenlosen Service ein. Bus 1 startet am Voerder Rathaus, Rathausplatz 20, Bus 2 am Sportplatz in Hünxe, Klever Straße/In den Elsen. Abfahrt ist jeweils um 8 Uhr, Ankunft in Neuss gegen 9.15 Uhr. Die Rückfahrt ist um 18 Uhr vorgesehen.

Die Bezirksregierung Düsseldorf gab jetzt die Haltestellen für den Shuttle-Bus bekannt, mit dem Einwender aus Voerde und Hünxe zu der ab Montag, 14. Mai, um 10 Uhr in Neuss beginnenden Erörterung des Neubaus der Erdgasfernleitung "Zeelink" gelangen können. Die Antragstellerin, die Zeelink GmbH & Co. KG, richtet den kostenlosen Service ein. Bus 1 startet am Voerder Rathaus, Rathausplatz 20, Bus 2 am Sportplatz in Hünxe, Klever Straße/In den Elsen. Abfahrt ist jeweils um 8 Uhr, Ankunft in Neuss gegen 9.15 Uhr. Die Rückfahrt ist um 18 Uhr vorgesehen.

Trotz der Bitte der Stadt Voerde und der Gemeinde Hünxe, die Anhörung angesichts der überwiegend aus den beiden Kommunen eingereichten Einwendungen (1377 von 1507) auch in dieser Region stattfinden zu lassen, hält die Bezirksregierung am Dorint-Kongresshotel in Neuss (Selikumer Straße 25) als Veranstaltungsort fest. Wird die Erörterung nicht am ersten Tag abgeschlossen, sind dort bis inklusive 18. Mai Folgetermine reserviert.

Die Anhörung, deren Sinn es "neben der umfassenden Information" über das Vorhaben sei, "alle für die Entscheidung erheblichen Fakten und Gesichtspunkte" zu klären, ist nicht öffentlich. Teilnahmeberechtigt sind die Vertreter der Firma Zeelink, der 17 betroffenen Kommunen, der übrigen Fachbehörden und Träger öffentlicher Belange und die Einwender. Bei der Eingangskontrolle wird ein Ausweis verlangt.

(RP)
Mehr von RP ONLINE