Wolf in Hünxe: Behörde bestätigt zwei Sichtungen

Behörde bestätigt : Wolf reißt Schafe in Hünxe und löst Wildkamera aus

Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (Lanuv) bestätigt zwei weitere Wolfsnachweise im Wolfsgebiet Schermbeck. Den ersten Nachweis lieferte ein Foto vom 25. März dieses Jahres, das mit einer Wildkamera im Hünxer Wald geschossen wurde.

Der zweite Nachweis erfolgte durch genetische Untersuchungen einer Speichelprobe an zwei gerissenen Schafen in Hünxe vom 29. März. Um welches individuelle Tier es sich handelt, soll noch bestimmt werden.

Der betroffene Tierhalter kann eine Entschädigung für die getöteten Tiere und weitere Kosten erhalten. Halter von Schafen, Ziegen und Gehegewild im Wolfsgebiet Schermbeck können Fördermittel zum Herdenschutz beantragen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE