Besuch bei Flender in Voerde Wüst mit Windrad für die Tochter beschenkt

Voerde · Erfolg ist anziehend, auch für Spitzenpolitiker. Vor diesem Hintergrund ist Flender derzeit eine beliebte Adresse. Jetzt war es Ministerpräsident Hendrik Wüst, der das Werk in Voerde besuchte.

Einen Mini-Windpark für das Töchterchen bekam Ministerpräsident Hendrik Wüst geschenkt.   RP-Fotos: Bluhm

Einen Mini-Windpark für das Töchterchen bekam Ministerpräsident Hendrik Wüst geschenkt. RP-Fotos: Bluhm

Foto: Frieder Bluhm

Schichtwechsel bei Flender in Voerde. Die einen kommen, andere gehen. Einige stehen in Erwartung eines hohen Gastes herum. Unter den Pressevertretern, die im Schatten zwischen den gemähten Rasenflächen des Betriebsgeländes ausharren, wird gewitzelt: Wer kommt wohl als nächstes? Der Kanzler? Ursula von der Leyen? Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck war schon da. Für heute hat sich Ministerpräsident Hendrik Wüst angekündigt. Bei Flender geben sich Spitzenpolitiker derzeit die Klinke in die Hand.