1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken

Dinslaken: Wie Lehrer lernen, Schüler zu stärken

Dinslaken : Wie Lehrer lernen, Schüler zu stärken

25 Lehrkräfte nahmen am Seminar von Lions-Quest, der Lions-Clubs Dinslaken, Voerde und Hünxe teil. Drei Tage dauerte das Seminar "Lebenskompetenz" in der Ernst-Barlach-Gesamtschule.

Im Schülercafé der Ernst-Barlach-Gesamtschule sitzen 25 Lehrkräfte von sechs weiterführenden Schulen in Dinslaken, Voerde und Hünxe. Drei Tage lang haben sie an dem Seminar "Lebenskompetenz" von Lions Quest teilgenommen und sollen nun ihre Eindrücke schildern. Die Resonanz ist durchweg positiv. Man könne das Gelernte nicht nur in den Unterricht einfließen lassen, sondern würde auch für sich persönlich etwas mitnehmen, berichtet eine Lehrerin. Eine andere lobt, dass hier der Mensch in den Fokus gesetzt wird.

Das Seminar für die Lehrer soll helfen, die soziale Kompetenz von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in den weiterführenden Schulen zu stärken und zu verbessern. Drei Tage lang führten die 25 Lehrkräfte dazu unter der Leitung des niederländischen Quest-International-Trainers Fré Steen verschiedene Gruppenarbeiten und Übungen durch, reflektierten und absolvierten praktische Übungen zum Unterricht.

"Das ist eine optimale Vorbereitung für die Unterrichtspraxis", erklärt Ilona Gabriel, selbst Lehrerin an der EBGS, die das Seminar als Mitglied des Lions Club Dinslaken mit vorbereitet hatte. Die Fortbildung an den Schulen sei sonst eher an den Schulfächern orientiert und soziale Kompetenzen würden eher vernachlässigt. "Ich habe viel gelernt, das ich jetzt auch bei meinen Referendaren anwenden werde", sagt die EBGS-Lehrerin nach dem Seminar. "Die Lions sehen ihre Aufgabe darin, die soziale Kompetenz zu fördern und zu stärken", erklärt Wilhelm Krechter, Präsident des Lions Club Voerde. Dabei hat das Programm auch einen präventiven Charakter. "Die Kinder sollen lernen, einzuschätzen, was ihre Stärken und Schwächen sind", erklärt Ilona Gabriel. "Dadurch wird vermieden, dass sie sich selbst permanent negativ wahrnehmen, was dann wiederum zu Problemen führen kann." Das Projekt möchten die drei Lion Clubs in Dinslaken, Voerde und Hünxe auch in der Zukunft fortsetzen. Dank gab es auch von EBGS-Schulleiter Hans-Ulrich Wangerin. "Die Schulen unterliegen einer Mangelbewirtschaftung", sagte er. Daher sei man froh über das ehrenamtliche Engagement der Lions.

Lions Quest entwickelt Programme, um die Entwicklung von Schülern zu fördern. www.lions-quest.de

(RP)