WGV-Fraktion für fahrradfreundliche Ampelschaltungen in Voerde

B 8 und Frankfurter Straße : WGV-Fraktion für fahrradfreundliche Ampelschaltungen

Die Fraktion der Wählergemeinschaft (WGV) hat prompt auf das Schreiben von Burkhard Scheepers reagiert. Sie „unterstützt die Forderungen vieler Radfahrer nach fahrradfreundlichen Ampelschaltungen auf der B8 und der Frankfurter Straße zwischen Voerde und Wesel nachdrücklich“, wie Fraktionsvorsitzender Christian Garden schreibt.

Die zuständige Landesbehörde Straßen NRW wird aufgefordert „eine schnellstmögliche Nachrüstung der bestehenden Ampelanlagen im Hinblick auf eine Optimierung für Radfahrer, die beide Straßen als städteverbindenden Verkehrsweg zwischen Voerde und Wesel benutzen wollen“, durchzuführen. Der Voerder Burkhard Scheepers hatte in seinem Schreiben, dass er auch an Voerder Ratsvertreter gesandt hatte, die flächendeckende Installation von separaten Fahrradampeln gefordert.

Zur Optimierung des Radverkehrs gehört für die WGV-Fraktion ebenfalls, dass auf der Frankfurter Straße nicht nur die Ampelschaltungen für Radfahrer optimiert werden, sondern dass der Radweg der Frankfurter Straße zwischen Böskenstraße und Emmelsumer Straße auf der westlichen Seite für beide Fahrtrichtungen freigegeben wird. Denn hierdurch könnte der unkomfortable und gefährliche Radwegwechsel an der Ampelanlage der Emmelsumer Straße vermieden werden. Deshalb fordert die WGV-Fraktion Straßen NRW auf, hier nachzubessern und die bestehenden Radwege auf B 8 und Frankfurter Straße angemessen und im Einklang mit Forderungen nach einer CO2-freundlichen Verkehrswende attraktiver zu machen.

Die WGV-Fraktion hat den Eindruck, dass, während Land und RVR über die Errichtung von neuen Radschnellverbindungen zwischen den Städten diskutierten, es das NRW-Verkehrsministerium unterlasse, Straßen NRW im Sinne einer notwendigen CO2-freundlichen Verkehrswende die nötigen ökologischen Vorgaben zu machen, bestehende Radwegverbindungen für Radfahrer schnell und spürbar zu verbessern, damit der Verzicht auf das Auto erleichtert, die Umwelt geschont und zur Entlastung der B8 und Frankfurter Straße beigetragen werden könne.

(hsd)