1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken

Wer kennt diesen Mann? Überfälle in Voerde, Hünxe, Rheinberg

Jumbo Pizza in Voerde, Supermakt in Hünxe : Polizei sucht nach Überfällen nach Räuber

Am Mittwoch der Überfall auf Jumbo Pizza in Friedrichsfeld, am Samstag der auf einen Hünxer Supermarkt, und am Montag gab es zwei Taten in Rheinberg. Der Täter könnte immer derselbe sein. Die Polizei fragt: Wer kennt diesen Mann?

Nach mehreren bewaffneten Raubüberfällen auf Supermärkte und Pizzerien fahndet die Polizei mit Fotos aus einer Überwachungskamera nach einem Täter. Der Gesuchte steht im Verdacht, derjenige gewesen zu sein, der am vergangenen Mittwoch, 24. März, Kostenpflichtiger Inhalt den Überfall auf  das Restaurant Jumbo Pizza in Friedrichsfeld begangen hat.  Und er könnte darüber hinaus derselbe Täter sein, der drei Tage später am Samstag, 27. März, einen Lebensmittelmarkt in Hünxe ausgeraubt hat. Bei beiden Vorfällen bedrohte der maskierte Unbekannte die Angestellten in den Geschäften mit einer schwarzen Schusswaffe  und erzwang so die Herausgabe von Bargeld.

Die Polizei geht davon aus, dass dieser Mann auch für einen Überfall auf einen Supermarkt in Rheinberg und ein Pizzeria in Borth am vergangenen Montagabend verantwortlich ist. Auch dort bedrohte er die Mitarbeiter mit einer Schusswaffe. Hier hatte er allerdings Pech. Die Supermarkt-Angestellte in Rheinberg konnte die Kasse nicht öffnen, woraufhin der Räuber Reißaus nahm. Der Mitarbeiter der Pizzeria in Borth wiederum schlug den Unbekannten mit einem Messer in die Flucht.

  • Die neue, renaturierte Emschermündung gehört zu
    Eine Landschaft, geprägt durch Kohle und Stahl : So wollen Dinslaken, Voerde und Hünxe „Welterbe“ sein
  • Corona-Impfung (Symbolbild).
    „Mutig sein, Spritze rein“ : Mobile Impfteams kommen nach Xanten, Rheinberg, Alpen und Sonsbeck
  • In den Ferien haben die Kinder
    Baustellen in Dinslaken, Voerde und Hünxe : Für Unterricht und offenen Ganztag – was in den Ferien in den Schulen passiert

Der Verdächtige ist etwa 30 Jahre alt und hat schwarze Haare. Bei den beiden Taten am späten Montagabend gegen 22 Uhr beziehungsweise um 22.20 Uhr war er bekleidet mit einer dunklen Hose und einer auffälligen schwarzen Jacke mit Fellkragen. Hinweise nimmt die Polizei unter 110 der die örtlichen Dienststellen entgegen.

(RP)