Voerde: Wenn der Garten zur Tauschbörse wird

Voerde : Wenn der Garten zur Tauschbörse wird

Ehepaar Schubert aus Möllen begrüßt zahlreiche Sammler von Panini-Bildern.

Rudelgucken, Fangesänge, Autocorso, Deutschlandfahnen, Vuvuzelas: All das gehört für die meisten Fußballbegeisterten zur Weltmeisterschaft dazu. Und genauso gehören auch die Panini-Sammelhefte für viele dazu. Doch was macht man, wenn einfach nicht die richtigen Minibilder in den gekauften Sammelpaketen stecken? Genau dafür gibt es die Panini-WM-Tauschbörse beim Ehepaar Schubert. Auf Bierbänken an Tischen verteilt sitzen in deren Garten mehrere kleine Gruppen und blättern aufgeregt durch die vor ihnen liegenden Panini-Sammelhefte.

Der zehnjährige Leroy und sein Vater Jörg Seelisch aus Dinslaken sind gut vorbereitet und haben lange handgeschriebene und ordentlich abgeheftete Listen vor sich liegen, in denen festgehalten ist, welche Bildchen fehlen und welche sie mehrfach haben. Ihnen gegenüber gleichen Jonas (9) und Emma (6) zusammen mit ihrem Vater Bastian Süßelbeck die Listen mit den ihren ab. Auf die Frage, wer denn hier der fleißigste Sammler sei, lachen die Väter laut und sagen mit einem Augenzwinkern: "Natürlich die Kinder!" Dann zieht Jörg Seelisch aber doch noch mehr Listen aus seiner Tasche, in denen er akribisch festgehalten hat, welche Bilder ihm seit dem Panini-Heft zur WM 2002 fehlen: "Im Panini-Heft zu der EM 2008 fehlen mir nur vier Bilder, das ist besonders ärgerlich." Seine Sammelleidenschaft begann schon in der Kindheit. "Wenn eine Meisterschaft beendet ist, wird das Heft in Folie eingeschlagen und kommt zu den anderen in den Schrank", erzählt er.

Auch Renate Schuberts Mann fing bereits als Kind an, Panini-Hefte zu sammeln. Und so erstaunt es nicht, dass das Ehepaar nun seit mehr als zehn Jahren Tauschbörsen in seinem Garten veranstaltet. Sie haben Zelte und Sitzgelegenheiten aufgestellt. Luftballons in den Farben der Deutschlandfahne schmücken den Garten. Renate Schubert bewirtet die Besucher mit Kaffee und Wasser. Ein besonderes Erlebnis gibt es auch für Renate Schubert dieses Jahr. Fátima Santos ist nach Möllen gekommen. Sie ist die Leiterin der Abteilung für den Kundenservice Sticker, die beiden kennen sich seit vielen Jahren durch Paninibilderbestellungen über das Telefon. Momentan sei die Nachfrage nach der Neuauflage von Bildern von Ilkay Gündogan, Marco Reus und Mario Gomez am größten, berichtet die Panini-Mitarbeiterin. Sie ist immer wieder überrascht, wie groß die Sammelleidenschaft ist.

Und welche Karten fehlen Leroy, Jonas und Emma am meisten? "Eindeutig die Glitzer-Karten. Davon sind immer zu wenige in den Paketen", sind sich die Kinder einig. Dennoch sind sie glücklich mit den neu ertauschten Bildern.

(fm)