Polizei sucht Zeugen Fahrgast verletzt sich bei Vollbremsung eines Busses

Dinslaken · Um einen Zusammenstoß mit einem Pkw zu vermeiden, trat ein Busfahrer auf die Bremse seines Fahrzeugs. Das hatte Folgen.

Die Polizei sucht Unfallzeugen (Symbolbild).

Die Polizei sucht Unfallzeugen (Symbolbild).

Foto: dpa/Lino Mirgeler

Die Polizei sucht Zeugen und weitere Verletzte nach der Vollbremsung eines Busses. Am Dienstag, 11. Juni, war ein Bus (Schienenersatzverkehr RB49) gegen 8 Uhr vom Bahnhof in Wesel zum Bahnhof nach Dinslaken unterwegs. An der Kreuzung Voerder Straße / Willy-Brandt-Straße musste der Bus nach links auf die Willy-Brandt-Straße in Richtung Bahnhof abbiegen. Ein roter Kleinwagen wechselte von der Geradeausspur auf die Linksabbiegerspur, wie die Polizei mitteilt. Um einen Zusammenstoß mit diesem Wagen zu vermeiden, musste der Bus stark abgebremst werden. Durch die Vollbremsung verletzte sich ein 45-jähriger Fahrgast im Bus. Die Polizei sucht nun weitere Verletzte aus dem Bus und Zeugen des Vorfalls. Hinweise an die Polizei in Dinslaken, Telefon 02064 622-0.

(RP)