Unfallflucht in Voerde Lkw-Fahrer fährt nach Unfall einfach weiter

Update | Voerde · Der Autofahrer hupte noch, doch es half nichts: Mit einem lauten Knall stieß der Sattelzug mit dem Auto zusammen. Weil der Lkw-Fahrer einfach weiterfuhr, ermittelt jetzt die Polizei wegen Unfallflucht.

Die Polizei ermittelt im Zusammenhang mit einer Unfallflucht (Symbolbild).

Die Polizei ermittelt im Zusammenhang mit einer Unfallflucht (Symbolbild).

Foto: dpa/Marcus Brandt

Die Polizei sucht weiterhin Hinweise, um eine Unfallflucht aufzuklären. Mittlerweile hat sie einige Angaben korrigiert.

Demnach kam es am Mittwoch, 10. April, gegen 7.30 Uhr zu einem Zusammenstoß zwischen einem unbekannten Lkw und einem Auto. Dabei soll es sich nicht, wie ursprünglich von der Polizei mitgeteilt, um einen grüner Hyundai Santamo gehandelt haben, sondern um einen Mercedes Benz B.

Der Lkw-Fahrer stand mit seiner Sattelzugmaschine mit Auflieger mittig im Kreuzungsbereich der Hans-Richter-Straße. Der 79-jährige Mercedes-Fahrer ordnete sich, von der Alten Hünxer Straße kommend, rechts daneben ein, um nach rechts auf die Hans-Richter-Straße in Fahrtrichtung Hammweg einzubiegen. In der ursprünglichen Pressemitteilung hatte es geheißen, die beiden Fahrzeuge seien von der Hans-Richter-Straße aus nach rechts abgebogen.

Als der Verkehr es zuließ, bogen beide Fahrzeuge nach rechts auf die Hans-Richter-Straße in Fahrtrichtung Hammweg ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß und zu einem lauten Knall.

Der Fahrer des Wagens hupte zwar, aber der Lkw-Fahrer fuhr weiter. Bei dem Lkw handelte es sich um eine Sattelzugmaschine mit Auflieger, das Fahrzeug war rot und hatte ein gelbes Nummernschild. Hinweise nimmt die Polizei in Dinslaken unter 02064 6220 entgegen.

(fbl)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort