1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken

Voerde: Marlies Vowinkel verabschiedet sich

Voerde : Marlies Vowinkel geht in den Ruhestand

Über 40 Jahre hat Marlies Vowinkel im Pauluskindergarten in Voerde als Erzieherin gearbeitet. Jetzt geht sie in den Ruhestand.

35 von diesen 40 Jahren habe Marlies Vowinkel, so Pfarrer Heinz-Josef Möller in seiner Würdigung, diese Einrichtung geleitet und in dieser Zeit den Kindergarten für Kinder und Eltern zu einem Ort geformt, der sich den Herausforderungen unserer Zeit stelle. In einer Pilotphase habe sie den Pauluskindergarten zu einem Familienzentrum weiterentwickelt und damit Kooperationspartner ins Boot geholt, die mit ihren Angeboten Familien unterstützend zur Seite stehen. Immer habe sie die Kinder, die ihr anvertraut waren, zuerst im Blick gehabt. Jedes Kind dieser Einrichtung kannte und kenne sie mit Namen. Eltern wüssten, dass ihre Kinder im Pauluskindergarten gut aufgehoben seien und gäben darum gern die Kinder in die Obhut dieses Kindergartens. Die Kirchengemeinde Sankt Peter und Paul sei dankbar, dass Marlies Vowinkel über diesen langen Zeitraum den Pauluskindergarten geleitet habe.

In einem Familiengottesdienst am Sonntag, 8. Juli, Beginn 11 Uhr, sagen die Paulusgemeinde, die Erzieherinnen des Kindergartens und auch die Eltern Marlies Vowinkel Dank für ihr außerordentliches Engagement. Im Anschluss an den Gottesdienst lädt die Gemeinde zu einer Begegnung auf den Kirchplatz ein, damit die vielen, die der Erzieherin in ihrer langen Tätigkeit begegnet sind, ihr persönlich danken können.

(RP)