Voerde: Frachtschiff läuft auf dem Rhein auf Grund

Unfall in Voerde : Frachtschiff läuft auf dem Rhein auf Grund

Ein mit Zement beladenes Frachtschiff ist am Niederrhein havariert und auf Grund gelaufen. Der Vorfall ereignete sich am Sonntag in Voerde. Verletzt wurde niemand.

Ein mit rund 800 Tonnen Zement beladenes Frachtschiff ist am Sonntagmorgen am Niederrhein bei Voerde havariert und auf Grund gelaufen. Verletzt wurde niemand. Der Schiffsführer habe das Motorschiff geistesgegenwärtig zum Ufer nahe der Ortschaft Spellen gesteuert und dort festgesetzt, bevor es sinken konnte, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Ursache für die Havarie war nach ersten Ermittlungen ein Wassereinbruch durch einen Lüftungsschacht.

Der Frachter habe zuvor auf Ankerpfählen geankert, von denen einer weggeknickt sei. Dadurch habe das Schiff starke Schlagseite bekommen, Wasser sei im Bereich des Bugs durch die Lüftungsöffnung in das Innere eingedrungen. Der in geschlossenen Silo-Behältern gelagerte Zement sei aber nicht mit Wasser im Berührung gekommen, hieß es.

Während des stundenlangen Einsatzes lag das niederländische Schiff in Ufernähe bis zu den Aufbauten im Wasser. Die Feuerwehr leitete das eingedrungene Wasser mit Hilfe von drei Pumpen ab und stabilisierte das Schiff. Rund 50 Helfer und mehrere Boote waren im Einsatz.

Am Nachmittag sollte ein anderes Schiff die Zementladung aufnehmen. Ob das havarierte Schiff dann wieder manövrierfähig ist oder abgeschleppt werden muss, stand zunächst nicht fest. Die Schifffahrt auf dem Rhein wurde den Angaben zufolge nicht beeinträchtigt.

(mba/dpa)
Mehr von RP ONLINE