Dinslaken: Verwaltungsrat der Sparkasse bildet seine Ausschüsse

Dinslaken: Verwaltungsrat der Sparkasse bildet seine Ausschüsse

Nach einer Übergangsphase wird der Kreis verkleinert.

Der konstituierenden Sitzung der Zweckverbandsversammlung für die neue Niederrheinische Sparkasse (RP berichtete) folgte gestern die des 30-köpfigen Verwaltungsrates unter Vorsitz von Jürgen Linz (CDU, Wesel). Gebildet wurden drei Ausschüsse.

Dem Risiko- und dem Bilanzprüfungsausschuss sitzt jeweils Ludger Hovest (SPD, Wesel) mit Vertreter Uwe Goemann (SPD, Voerde) vor, dem Hauptausschuss Linz mit Vertreter Hovest. Den Verwaltungsrat bilden insgesamt jeweils zehn Personen der beiden Fusionspartner Wesel und Dinslaken aus dem politischen Raum sowie jeweils fünf Mitarbeitervertreter beider Geldinstitute.

  • Wesel : Grüne kritisieren Hovest und Linz: Es geht nur um Macht

Hinzu kommen mit beratender Funktion die Bürgermeister und die drei Vorstandsmitglieder. Nach einer Übergangsphase wird der Kreis verkleinert.

Ab 2020 sollen dem Verwaltungsrat 18 Mitglieder angehören: zwölf aus der Politik und sechs Mitarbeiter.

(fws)