Trickbetrüger am Telefon Falscher Polizist bringt Senior um hohen Geldbetrag

Hünxe/Wesel · Böse auf einen Betrüger hereingefallen ist ein Senior aus Hünxe, der dem Unbekannten Glauben schenkte und Geld in einem Auto hinterlegte. Der Anrufer hatte sich als Polizist ausgegeben.

Ein Trickbetrüger legte einen Senior am Telefon herein (Symbolfoto).

Ein Trickbetrüger legte einen Senior am Telefon herein (Symbolfoto).

Foto: picture alliance / Sebastian Gol/dpa

Opfer eines Trickbetrugs ist ein Senior aus Hünxe geworden. Ein Unbekannter rief ihn am Montag an und gab sich als Polizist aus. Der falsche Polizist veranlasste den Senior dazu, einen mittleren fünfstelligen Betrag von seiner Bank abzuheben und in einem Leinenbeutel in seinen unverschlossenen Pkw zu hinterlegen.

Der Leinenbeutel wurde von einem bislang unbekannten Täter gegen 14.10 Uhr auf dem Parkplatz der Felixstowestraße in Wesel aus dem Pkw heraus entwendet. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können, werden gebeten sich bei der Polizei in Wesel unter der Telefonnummer 0281 1070 zu melden.

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei:

  • Seien Sie vorsichtig, wenn Sie jemand telefonisch um Geld bittet. Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald ihr Gesprächspartner, häufig ein angeblicher Polizist, Staatsanwalt oder Enkel, Geld von Ihnen fordert.
  • Die Polizei nimmt auch niemals Geld oder Schmuck in Verwahrung. Vergewissern Sie sich, ob der Anrufer wirklich ein Verwandter ist. Rufen Sie ihn zurück.
  • Übergeben Sie niemals Geld an Ihnen unbekannte Personen.
  • Informieren Sie sofort die Polizei, wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt:
  • Notrufnummer 110! Legen sie nach einem Gespräch immer auf und rufen dann selbstständig die "110" an. Lassen Sie sich nicht vom Anrufer zu seinem „Kollegen" weiter verbinden.
  • Wenden Sie sich auf jeden Fall an die Polizei, wenn Sie Opfer geworden sind und erstatten Sie eine Anzeige.

Für weitere Fragen, Anregungen und Tipps stehen die Mitarbeiter des Kommissariats Kriminalprävention/Opferschutz in Wesel, Schillstraße 46, Telefon 0281 107 4420, kostenlos zur Verfügung.

(fbl)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort