1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken

Dinslaken: Thomas Giezek hat die SPD-Fraktion verlassen

Dinslaken : Thomas Giezek hat die SPD-Fraktion verlassen

Thomas Giezek zieht die Konsequenzen aus der anhaltenden Diskussion um seine Person und wird die SPD-Fraktion verlassen. Das teilte er gestern per Mail dem Fraktionsvorstand mit. Er habe, so sagte Giezek, davon auch schon Bürgermeister Michael Heidinger in Kenntnis gesetzt.

Sein Ratsmandat und auch den Vorsitz des Jugendhilfeausschusses will Giezek allerdings behalten. Bekanntlich hatte die Dinslakener CDU-Fraktion den Rücktritt Giezeks von diesem Amt gefordert, weil der nicht bereit war, sich öffentlich dafür zu entschuldigen, dass er einige Mitstreiter aus dem Ausschuss zu einer "inoffiziellen Einweihungsfeier" auf den neu gestalteten Spielplatz an der Ziegelstraße eingeladen hatte. Mit seinem Verhalten habe er alle anderen an der Spielplatzentwicklung Beteiligten vor den Kopf gestoßen. Auch der Vorstand seiner eigenen Fraktion hat, wie der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Ronny Schneider der Rheinischen Post sagte, diese Einladung Giezeks als unglücklich und Affront gegenüber der Verwaltung empfunden und ihm eine Entschuldigung nahegelegt. Von Giezeks Schritt zeigte sich Schneider überrascht. Eigentlich war geplant, dass Giezek sich am kommenden Donnerstag noch einmal der gesamten Fraktion stellen sollte. Unstrittig sei, dass Giezek sich mit großem Engagement und Fleiß in die Politik eingebracht und dabei auch viel erreicht habe, sagte der stellvertretende Faktionsvorsitzende. "Wir hätten ihn gerne in der Fraktion behalten." Allerdings hätte auch Giezek sich an die Spielregeln zu halten, ohne die eine Fraktion nun einmal nicht funktioniere, erklärte Schneider und bemängelt Giezeks "ständige Alleingänge ohne die Rückendeckung der Fraktion". Giezek dagegen ist, wie er der Rheinischen Post sagte, der Überzeugung, dass es möglich sein müsse, auch eigene abweichende Meinungen zu vertreten. Er bedauere, diesen Schritt tun zu müssen und wünsche der Fraktion alles Gute.

(RP)