Dinslaken: SYLS-Besucher spenden für Uganda

Dinslaken : SYLS-Besucher spenden für Uganda

Das "Support Your Local Scene"-Festival findet parallel zu den DIN-Tagen am 24. und 25. August statt. Bis zum 30. April läuft die Bewerbungsfrist für Bands aus Dinslaken und Umgebung

Zwei Tage Lokalbands im Burgtheater - umsonst und draußen. Damit ist das SYLS-Festival die größte Szeneveranstaltung für Bands aus Dinslaken und Umgebung vor Ort. Die Organisation: ehrenamtliches Engagement. Aber bei diesem Einsatz für die heimischen Musikfans bleibt es nicht. Alljährlich sammelt das Orga-Team des Support-Your-Local-Scene Festivals - so der vollständige Name - Spenden für Schulen und Kindergärten in Uganda. Der Kontakt zu den Einrichtungen in der Gemeinde Mirembe Maria läuft über die Voerder Partnergemeinde Maria Königin des Friedens, dort konkret über die Eltern des SYLS-Organisators, Trust God Simon-Gitarristen und Leiter des ND-Jugendzentrums Martin Baumann. Damit ist gewährleistet, dass die gespendeten Gelder ankommen.

T-Shirts, Festival-Bändchen und 2017 zum zweiten Mal die beliebte Tombola, bei der es Kuriositäten aus den Kellern des Orgateams ebenso gab wie hochwertige Preise und Gutscheine aus den Reihen des Dinslakener Einzelhandels und der Gastronomie. Zu viele, sie hier alle einzeln zu nennen. 1300 Euro kamen beim letzten SYLS auf diese Weise zusammen, denn das Orgateam selbst stockt die Erlöse aus Tombola und Festival-Merchandise aus eigenen Taschen noch auf. Die Summe entspricht der von 2016.

Wie diese verwendet wurde, konnten Martin Baumann und Sebastian Tenter mit Fotos und Briefen aus Afrika zeigen. Mit der einen Hälfte des Spendengeldes wurde eine große Schaukel angeschafft: das erste Spielgerät, das für Kindergarten- und Schulkinder in Maddu aufgebaut wurde. Die andere Hälfte dient dem weiteren besseren Lernen. 30 Tische und 60 Stühle für die Ausstattung von Klassenräumen. Womit auch das Geld aus 2017 schon halb verplant ist: Der Bedarf an Schulmöbeln konnte erst zur Hälfte gedeckt werden. Die Rest des Betrags soll auf noch ärmere Schulen verteilt ausgegeben werden, wahrscheinlich wird dafür Martin Baumanns Vater einmal mehr die beschwerliche Reise nach Uganda auf sich nehmen.

Derweil plant das sechsköpfige SYLS-Team - neu dabei ist Weekly Carouse-Bassist Felix Winkels - das diesjährige Festival. Am Freitag, 24. August, von 18 bis circa 22.30 Uhr und Samstag, 25. August, von 17 bis circa 22.30 Uhr stehen wieder 15 mal eine halbe Stunde für Bands aus Dinslaken und Umgebung zur Verfügung. Von den 15 Plätzen ist bislang nur einer vergeben: Die Fud'ies sind als integrative Rockband immer dabei.

Für alle anderen, egal ob Rock, Punk, Metal oder Hip Hop gilt: jetzt bewerben! Dafür sind eine Bandinfo und Demoaufnahmen nötig, Youtube-Videos oder Links darauf werden für das Entscheidungsverfahren nicht akzeptiert. Die Bewerbungen können bis zum 30. April beim ND-Jugendzentrum, Beethovenstraße 26, 46535 Dinslaken eingereicht werden, oder auch online an SYLS-Festival@gmx.de geschickt werden.

Anfang Mai entscheidet sich dann, wessen Bandname auf dem einmal mehr von Wittek gestalteten Festival-Plakat erscheinen werden. Der Comic-Zeichner wird übrigens auch wieder beim SYLS dabei sein und Poster signieren. Zudem wird es eine Chill-out Lounge geben und natürlich ist auch der Stand für die Tombola wieder fest eingeplant.

(bes)
Mehr von RP ONLINE