Dinslaken: Sternsinger bringen Segen

Dinslaken : Sternsinger bringen Segen

Dinslaken (P.N.) "Segen bringen, Segen sein!" Die Sternsinger setzen jedes Jahr eindrucksvolle Zeichen für eine gerechtere Welt. In den Fokus nimmt die Aktion diesmal den Kampf gegen die ausbeuterische Kinderarbeit, nicht nur im Beispielland Indien, sondern weltweit. Gestern fand der Aussendungsgottesdienst in Sankt Vincentius in Dinslaken statt. Pastoralreferentin Petra Roth begrüßte die Kinder und Jugendlichen samt ihren Leiterinnen.

Insgesamt werden in diesem Jahr dort fünf Sternsingergruppen mit insgesamt 43 Jungen und Mädchen in die Familien gehen, die Kindergärten, Altenheime und das Evangelische Krankenhaus besuchen. Das Vinzenz-Hospital musste den Besuch absagen - Grund: der Norovirus! Die Wünsche der Sternsinger: "Viel Geld sammeln", "viele Süßigkeiten", "schöne Begegnungen", "weniger Kinderarbeit".

(RP)
Mehr von RP ONLINE