Voerde: Starlight-Express trifft König der Löwen

Voerde : Starlight-Express trifft König der Löwen

Mit der Show "Musicals in Concert" gastierte Peter Wölke bereits zum zwölften Mal in Voerde. Das Publikum erlebte eine aufregende Reise und abwechslungsreiche Reise mit bekannten Melodien.

Auf der Bühne der Aula des Gymnasiums Voerde stehen die Musical-Sänger Maria Jane Hyde, Lara Grünfeld, Thomas Hohler und Patrick Granado in rockigen Outfits. Die Rainbow Band unter Leitung von Peter Wölke lässt rockige Töne erklingen und gemeinsam stimmen die vier Sänger Queens "We are the Champions" aus dem Erfolgsmusical "We will rock you" mit den Songs der Band an. Ein toller Abschluss für die Show "Musicals in Concert".

Gut zwei Stunden lang nehmen die Sängerinnen und Sänger und die Instrumentalisten das Publikum mit auf eine Reise in die Welt der Musicals. Glanzpunkte sind dabei vor allem jene Auftritte, in denen die Musical-Interpreten in die Rollen schlüpfen, in denen sie auch schon in den jeweiligen Musicals zu sehen waren. So gleitet Maria Jane Hyde, die lange als "Pearl" im Musical "Starlight Express" zu sehen war, mit Rollschuhen über die Bühne und erhält dafür Szenenapplaus, während sie gefühlvoll das Titellied des Musicals von Andrew Lloyd Webber interpretiert.

Thomas Hohler bringt mit einem ungewöhnlichen Titel die Aula zum Kochen. Bei seiner Interpretation von Wolfgang Petrys "Wahnsinn" stehen die Zuschauer von ihren Plätzen auf, klatschen den Takt mit, tanzen und singen lautstark an den richtigen Stellen mit. Was das mit Musicals zu tun hat, verrät der Sänger dann selbst: "Es wird am Theater am Marientor in Duisburg ein Musical mit Liedern von Wolfgang Petry geben und ich werde mitspielen", sagt er. Frenetischer Jubel bei den Zuschauern bei dieser Ankündigung.

Für eine Prise Humor sorgt Patrick Granado in der Rolle des Frank N. Furter aus der "Rocky Horror Picture Show". Der Sänger kommt mit einem schwarzen Umhang auf die Bühne und als er diesen zur Seite schwingt, werden ein Body mit glitzernden Dekoelementen, Strumpfhose und hochhackige Schuhe sichtbar. "Ich bin noch nicht fertig. Es geht noch weiter. Aber ich weiß den Text nicht mehr", ulkt er auf der Bühne, während das Publikum ihm schon für seinen Auftritt applaudiert. Lara Grünfeld glänzt bei ihrer gefühlvollen Interpretation der deutschsprachigen Version des Abba-Hits "The winner takes it all" ("Der Sieger hat die Wahl") aus dem Musical "Mamma Mia", in dem sie eine der Hauptrollen spielte. Außerdem sorgt sie, im Duett mit Thomas Hohler und Stücken wie "Kann es wirklich Liebe sein" ("König der Löwen") für romantische Stimmung auf der Bühne. Ansonsten beeindrucken in der Show die Momente, bei denen alle vier Musical-Interpreten gemeinsam auf der Bühne stehen. So geht es mit wechselnden Liedern durch die Musical-Welten des "König der Löwen", "Tarzan" und "Sister Act". Zwischen den einzelnen Auftritten ernten die Interpreten dabei immer wieder Applaus vom begeisterten Publikum, das alle Späße mitmacht und zwischendurch sogar selbst mitsingt.

(RP)