1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken

Städtepartnerschaftsverein Dinslaken sauer: Französischer Bücherschrank leer geräumt

Im Lesegarten Dinslaken : Französischer Bücherschrank am Rittertor leer geräumt

Am 23. März war der französische Bücherschrank im Lesegarten am Rittertor den Bürgern übergeben worden. Jetzt ist er leer.

Eine böse Überraschung hat der Städtepartnerschaftsverein Dinslaken bei der Kontrolle des französischen Bücherschranks im Lesegarten am Rittertor erlebt. Der Schrank ist vollständig leer geräumt. Nutzer haben die komplette Auslage „ausgeliehen“ und nicht zurückgebracht. Bestückt mit nagelneuen Romanen, französischer und deutscher Literatur, Bildbänden, Magazinen, Tageszeitungen aus Agen, Reiseberichten und Landkarten, war der Schrank am 23. März anlässlich des 46.-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft Dinslaken und Agen den Bürgern übergeben worden. Auch neue Bücher, die der Verein als Gastgeschenke von den Freunden aus Agen erhalten hatten, waren dort zu finden und sind nun verschwunden.

Der französische Bücherschrank sei kein herkömmlicher Bücherschrank, sagt Klaus-Dieter Graf, Vorsitzender des Partnerschaftsvereins. „Sein Inhalt ist zu behandeln wir bei einer Stadtbibliothek, allerdings ohne Gebühren. Die Exponate sind alle mit unserem Aufkleber versehen und müssten deutlich machen, dass sie uns gehören.“

  • Schirme für die Freundschaft zwischen Agen
    Dinslaken und Agen sind echte Partner : Für Toleranz und Völkerverständigung
  • Bewohner Ingo Goggitsch (li.) mit Leiter
    Caritaswerkstätten : Ein Schrank für Bücher in leichter Sprache
  • Die Bücherschränke sind alle 2,10 Meter
    Ein zweiter ist für Wersten geplant : Bücherschrank kommt im Sommer

Der Städtepartnerschaftsverein bittet nun alle, die sich an dem Schrank „bedient“ haben, die Exponate wieder in den Schrank zu stellen. Der Verein sehe sich nicht in der Lage, den Inhalt vollständig zu ersetzen.