1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken

Stadtwerke verlosen Eintrittskarten für Jazz in Dinslaken

Konzerte in Burgtheater und Kathrin-Türks-Halle : Stadtwerke verlosen Jazz-Tickets

Karten zu gewinnen für die drei Konzerte mit Fred Wesley, Jacqui Naylor und Maika, The Razzones und The Next Movement. Einsendeschluss ist der 24. Juli.

Starke Stimmen und eine Funklegende: Die Jazz Initiative Dinslaken hat in ihrem Jubiläumsjahr weitere Highlights parat. Sommer-Jazz nennt sie ihr musikalisches Triple im Burgtheater und in der Kathrin-Türks-Halle. Die Stadtwerke Dinslaken unterstützen diese Reihe ebenso wie alle Aktivitäten der Jazz Initiative. Und sie lassen die Dinslakener Jazzfreunde daran teilhaben. Für die drei Sommer-Jazz-Konzerte verlosen die Stadtwerke jeweils vier mal zwei Karten. Wer sie gewinnen möchte, schickt eine E-Mail mit den entsprechenden Künstlern in der Betreffzeile und der vollständigen Adresse im E-Mail-Inhalt an SD-Oeffentlichkeitsarbeit@stadtwerke-dinslaken.de. Einsendeschluss ist der 24. Juli.

Und das erwartet die Jazzfans in Dinslaken: Los geht’s am Donnerstag, 4. August, 20 Uhr, im Burgtheater mit einem Mann, dessen Vita sich wie die Geschichte der Soul- und Funkmusik liest. Fred Wesley, Jahrgang 1943, prägte als Posaunist und Arrangeur den Sound von James Brown mit, arbeitete mit Count Basie, Maceo Parker, Van Morrison oder George Clinton. Seine Posaune hört man auf Alben von Earth, Wind and Fire, David Byrne, den Red Hot Chili Peppers und der Jazzkantine. Im Burgtheater wird er von seiner eigenen Band, The New JB’s begleitet.

  • Der Dinslakener Rat wählte Achim Thomae
    Der neue Mann will im August anfangen : Achim Thomae ist der neue Kämmerer
  • Der Lions Club Dinslaken spendete für
    Großzügig : Lions Club spendete 20.000 Euro für die Ukraine-Hilfe
  • Die Polizei gibt Verhaltenstipps, wenn man
    Polizei sucht nun Zeugen : Zwei junge Männer betatschen 15-Jährige im Schwimmbad

Jacqui Naylor und Maika. Zwei außergewöhnliche Stimmen, zwei Frauen, die eine enge Beziehung zu Dinslaken haben. Die Sängerin und Songwriterin Jacqui Naylor lebt in San Francisco. Durch ihre Zusammenarbeit dort mit dem aus Dinslaken stammenden Fotografen Thomas Heinser entstand der Kontakt zur Jazz Initiative, bei der sie mit Eigenkompositionen und ihrem „acoustic smashing“, der Verschmelzung zweier bekannter Standards aus Jazz und Rock/Pop zu etwas ganz Neuem, schon häufiger zu Gast war. Im Burgtheater tritt sie am Samstag, 3. September, 20 Uhr, mit ihrem Quartett im Doppelkonzert mit der Band Maika auf. Maika Küster ist gebürtige Dinslakenerin, ihren Werdegang verfolgte man bei der Jazz Initiative Dinslaken seit ihren ersten Aufritten mit der Waldorf Jazz Connection. Heute singt die studierte Jazzerin mit der unverwechselbaren Stimme, die gleitend vom Zerbrechlich-Melancholischem ins Energetisch-Druckvolle changiert, ihre eigenen Lieder von Vergänglichkeit und Sinnlichkeit.

Zum Abschluss der von den Stadtwerken Dinslaken unterstützten Reihe geht es in die Kathrin-Türks-Halle. Dort treffen am Donnerstag, 15. September, 20 Uhr, The Razzones auf The Next Movement. Das Beatbox-Quartett The Razzones interpretiert Ohrwürmer und eigene Songs, mit der schier endlos scheinenden Vielfalt ihrer Ausdrucksmittel erreichten sie 2021 das Halbfinale von The Voice of Germany. The Next Movement schließlich funken und grooven und erinnern damit derart an Prince und James Brown, dass sich der Kreis zum ersten Konzert des Sommer-Jazz schließt. 

(RP)