Stadt Voerde plant neue Großtagespflegestelle für unter Dreijährige

Es werden Räume im Ortsteil „Mitte“ gesucht : Voerde plant neue Großtagespflege

In der Einrichtung würden bis zu neun Kinder vornehmlich im Alter von ein und zwei Jahren betreut. Das Konzept werde von Eltern gut angenommen, heißt es.

Die Stadt Voerde will eine weitere Großtagespflegestelle im Ortsteil „Mitte“ für Kinder unter drei Jahren einrichten. Laut der aktuellen Jugendhilfeplanung sei eine weitere solche Einrichtung erforderlich, und zwar zum Beginn des Kindergartenjahres 2019/2020, teilt die Stadt mit.

In den Großtagespflegestellen würden bis zu neun Kinder vornehmlich im Alter von ein und zwei Jahren von qualifizierten Tagesmüttern oder Erzieherinnen betreut.„Diese Betreuungsform wird von den Eltern in Voerde sehr gut angenommen“, erklärt die Stadt. Gerade für die unter Dreijährigen biete sie auch einen guten Einstieg in die Betreuung außerhalb des Elternhauses.

Um die Gruppe ins Leben zu rufen, sucht die Stadt Voerde nun passende Räumlichkeiten. Dabei gelten recht enge Kriterien. So muss die Einrichtung mindestens 75 Quadratmeter groß sein und über zwei Räume, Küche, Bad und eine zweite Toilette verfügen, und wegen des Brandschutzes muss sie im Erdgeschoss liegen.

Außerdem müssen die Jungen und Mädchen Gelegenheit haben, draußen zu spielen, und es muss selbstverständlich auch genügend Parkplätze in der Nähe geben. Außerdem muss der Standort „stimmen“: Nicht in allen Bebauungsgebieten ist so eine Nutzung von Gebäude überhaupt zulässig.

Detaillierte Informationen, zum Beispiel für interessierte Vermieter, gibt es bei der Stadt Voerde unter Telefon 02855 80560 oder 02855 80552.

Mehr von RP ONLINE